Straße geht bei Lagerhallen-Brand in Flammen auf

Schieder-Schwalenberg (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Großfeuer in einer Lagerhalle hat in Nordrhein-Westfalen eine Straße in Brand gesetzt. «Es war wie glühende Lava», sagte ein Feuerwehrsprecher. Das Feuer brach in der Nacht zum Montag auf dem Gelände einer Entsorgungsfirma bei Detmold aus.

Die Halle, in der rund 100 000 Liter einer gefährlichen Flüssigkeit lagerten, brannte komplett ab. Der Schaden dürfte bei mehr als zwei Millionen Euro liegen. Menschen wurden ersten Angaben zufolge nicht verletzt. Die Brandursache war zunächst unklar.

Die Lagerhalle mit giftigen Lack-, Farb- und Ölresten war kurz vor Mitternacht in Flammen aufgegangen. Die Einsatzkräfte stießen auf ein unüberwindliches Hindernis: «Die Straße zum Einsatzort war abschüssig und stand auf einer Länge von 300 Metern lichterloh in Flammen», berichtete Feuerwehrsprecher Jens Bulmahn. Die Feuerwehr überzog das Gelände später komplett mit einem Schaumteppich.

Die rund 350 bis 400 Feuerwehrleute hatten den Brand in Schieder- Schwalenberg erst am Morgen unter Kontrolle. Die Menschen in der Umgebung wurden per Lautsprecher aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!