Kate Moss: War Sündenbock für die Probleme vieler Menschen

London (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Kate Moss
Das britische Model Kate Moss fühlt sich manchmal als Sündenbock.
Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa
Wenn die 48-Jährige auf ihr Leben und ihre Karriere zurückblickt, kommen nicht nur positive Erinnerungen wieder hoch. Magersüchtig sei sie aber nie gewesen, erzählt sie.

Das Ex-Topmodel Kate Moss (48) hat an seine frühen Berufsjahre nicht nur positive Erinnerungen. «Ich glaube, ich war ein Sündenbock für die Probleme vieler Menschen.»

Das sagte die Britin in einem am Sonntag ausgestrahlten BBC-Interview mit Blick auf Diskussionen über ihr niedriges Gewicht als junges Model. «Ich habe nie an Magersucht gelitten.»

Nach einer Fotostrecke der Fotografin Corinne Day mit Moss für die britische «Vogue» im Jahr 1993 hatte es Debatten über den sogenannten «Heroin Chic» gegeben - also extrem dürre, fast ausgemergelt aussehende Figuren. «Ich habe auch nie Heroin genommen. Ich war so dünn, weil ich bei Shootings nicht zu essen bekommen habe und auch immer schon dünn war», sagte Moss der BBC.

Die früheren Jahre ihres Modellebens hätten ihre «Instinkte geschärft», erzählte die Britin. Nachdem sie mit 15 Jahren aufgefordert worden sei, bei einem Shooting ihren BH auszuziehen, und sie daraufhin abgehauen sei, könne sie mittlerweile schwarze Schafe auf eine Meile Entfernung erkennen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!