Vergewaltigung: Richter schickt Mann in U-Haft

Mainaschaff: 18-Jährige bei Überfall schwer verletzt

Mainaschaff
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.


Besonders schwere Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung werfen Polizei und Staatsanwaltschaft einem 35 Jahre alten Mann vor. Der Tatverdächtige, der den Behörden zufolge bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten aufgefallen war, soll am frühen Sonntagmorgen in Mainaschaff (Kreis Aschaffenburg) eine 18-Jährige überfallen haben. Der Ermittlungsrichter ordnete am Montag wegen dringenden Tatverdachts Untersuchungshaft an.

Die junge Frau war den Ermittlungsbehörden zufolge auf dem Weg nach Hause, als der Täter sie auf der von Feldern und Wiesen umgebenen Verlängerung des Preußenwegs angriff und schwer verletzte. Die Polizei bezifferte die Tatzeit mit »zwischen 5 und 8 Uhr«. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot, darunter Personensuchhunde sowie ein Hubschrauber. Um 14 Uhr wurde der 35-jährige Tatverdächtige vorläufig festgenommen.

Intensive Ermittlungen

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg bildete mit Polizisten der Operativen Ergänzungsdienste (OED) sowie Beamten der Polizeiinspektion eine Sonderkommission für die weiteren Ermittlungen. »Bei so einem schweren Fall werden rasch viele Kräfte zusammengezogen«, erläuterte Polizeisprecher Enrico Ball auf Anfrage unserer Redaktion.

Der Tatverdacht gegen den Festgenommenen erhärtete sich. Die Rechtsmedizin wurde mit der Untersuchung entsprechender Spuren beauftragt. Am Montagnachmittag wurde der in Aschaffenburg lebende deutsche Staatsangehörige einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Ermittler bitten nun einen Mann, der am Sonntagvormittag mit seinem Hund im Bereich des Preußenwegs spazieren ging, sich zu melden. Er komme als wichtiger Zeuge in Betracht.

bHinweise an die Polizei:Tel. 06021 857-1732

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!