Montag, 25.03.2019

Bezirk baut für 34,6 Millionenin Lohr

Klinik:Neues Gebäudefür die Psychiatrie

Lohr a.Main
Kommentieren

Der Be­zirk Un­ter­fran­ken in­ves­tiert in das Be­zirks­kran­ken­haus für Psy­ch­ia­trie in Lohr (Main-Spess­art-Kreis). Kon­k­ret ist für 34,6 Mil­lio­nen der Neu­bau ei­nes Hau­ses für die Ge­ron­to- und All­ge­mein­psy­ch­ia­trie in Pla­nung. Im Bau­aus­schuss des Be­zirks gab es da­zu jetzt kei­nen Wi­der­spruch.

Die Arbeiten sollen in der ersten Jahreshälfte 2020 beginnen. Der Bau wird auf einer Freifläche innerhalb des Klinikareals entstehen. Vorgesehen sind 100 Betten, 75 davon für die Gerontopsychiatrie, weitere 25 für die Allgemeinpsychiatrie. Im zweiten Bauabschnitt soll ein Gebäude erweitert werden. Von den Kosten wird der Bezirk voraussichtlich 15 Millionen schultern müssen. Den Rest gibt der Freistaat als Zuschuss.

Die Planung läuft seit drei Jahren. Es gab Querelen um den Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs, der im Gebäudebestand erweitern wollte. Doch das hielt die Staatsregierung für nicht förderfähig. Daher kam nun der Zweitplatzierte zum Zug.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!