Samstag, 23.02.2019

Studie: Frankfurt bei staureichsten Städten

FRANKFURT
Kommentieren

Au­to­fah­rer in Frank­furt müs­sen viel Ge­duld auf­brin­gen. Ei­ner Stu­die des Ver­kehrs­in­for­ma­ti­ons­an­bie­ters In­rix zu­fol­ge ver­lor ein Au­to­fah­rer in Frank­furt im ver­gan­ge­nen Jahr ins­ge­s­amt 107 Stun­den durch Stau und dich­ten Ver­kehr. Da­mit liegt die Pend­ler­hoch­burg aber nur auf Platz sie­ben der stau­reichs­ten Städ­te Deut­sch­lands.

Deutschlands Stauhauptstadt ist laut der Erhebung Berlin. Dort betrug der Zeitverlust im Stau insgesamt 154 Stunden. Auf den Plätzen folgen München (140 Stunden), Hamburg (139 Stunden) sowie Leipzig und Stuttgart mit je 108 Stunden.

Die Staukosten beziffert Inrix in Frankfurt auf 935 Euro pro Fahrer. Für das Ranking hat Inrix die Fahrzeiten bei Stau und zähflüssigem Verkehr mit denen bei freier Fahrt verglichen. Die Daten stammen laut Inrix aus vernetzten Fahrzeugen und von Straßenverkehrsbehörden.

Lade Inhalte...
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!