Ministerin Spiegel stark unter Druck

BERLIN/MAINZ
< 1 Min.

1 Kommentar

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

CDU-Chef Fried­rich Merz hat die Ent­las­sung von Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin An­ne Spie­gel (Grü­ne) ge­for­dert. Er rea­gier­te da­mit auf den vier­wöchi­gen Som­mer­ur­laub, den Spie­gel als rhein­land-pfäl­zi­sche Um­welt­mi­nis­te­rin im Som­mer 2021 nach der Flut­ka­tastro­phe im Ahr­tal an­ge­t­re­ten hat­te.

Spiegel war rund zehn Tage nach der Flutkatastrophe mit ihrer Familie in den Sommerurlaub nach Frankreich gefahren. Bei der Sturzflut Mitte Juli waren allein in Rheinland-Pfalz 135 Menschen ums Leben gekommen.

Die nordrhein-westfälische Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hatte ihr Amt am Donnerstag niedergelegt, nachdem bekanntgeworden war, dass sie wenige Tage nach der Flutkatastrophe mit weiteren Regierungsmitgliedern auf Mallorca einen Geburtstag gefeiert hatte.

1 Kommentar

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!