»Keine Zusammenarbeit mit der AfD«

Thüringen: Wahl von FDP-Mann Kemmerich zum Ministerpräsidenten sorgt auch in unserer Region für Diskussion

Aschaffenburg
Der Thürin­ger Land­tag wählt FDP-Frak­ti­ons­chef Tho­mas Kem­me­rich zum neu­en Mi­nis­ter­prä­si­den­ten - und in un­se­rer Re­gi­on wird dar­über hef­tig dis­ku­tiert. Warum? Kem­me­rich hat­te sich im drit­ten Wahl­gang ge­gen Amts­in­ha­ber Bo­do Ra­me­low (Lin­ke) durch­ge­setzt - und zwar mit Stim­men von CDU und AfD.
Danke, dass Sie MAIN-ECHO lesen
Zum Weiterlesen bitte kostenlos registrieren
Bereits registriert? Anmelden
oder
Alle Bilderserien, Videos und Podcasts
Meine Themen und Merkliste erstellen
Kommentieren und interagieren
Unterstützen Sie regionalen Journalismus.
Alle Abo-Angebote anzeigen