Samstag, 23.10.2021

Flutgebiete: Die Hilfe aus dem Mainviereck geht weiter

Main-Echo.tv: Zweiter Teil der Video-Doku ab Dienstag online - »Menschen, die wieder ganz von vorne anfangen«

MAINVIERECK
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Szene aus der Video-Doku auf main-echo.tv Foto: Manuela Klebing
Foto: Manuela Klebing
Die spek­ta­ku­lä­ren Bil­der der Flut­ka­tastro­phe Mit­te Ju­li in der Ei­fel sind aus den Schlag­zei­len ver­schwun­den, doch die Hil­fe geht wei­ter. Auch aus dem Main­vier­eck sind die Ver­bin­dun­gen nach Rhein­land-Pfalz und Nord­r­hein-West­fa­len nicht ab­ge­ris­sen.

Am 2. Oktober etwa sind Feuerwehrleute aus dem Kreis Aschaffenburg erneut in Bad Neuenahr-Ahrweiler, um bei immer noch andauernden Aufräumarbeiten zu unterstützen. Am 9. Oktober brechen auch wieder Landwirte aus dem Raum Marktheidenfeld ins Ahrtal auf, mit gesponsorten Lkws, die mit Futter für Tiere von betroffenen Bauern beladen sind. Es sind Beispiele für die große Anteilnahme auch aus unserer Region. Viele haben Geld gespendet, ob als Firma oder ohne viel Aufhebens aus dem eigenen Geldbeutel. Gleich in den ersten Tagen waren Feuerwehr, THW und Rettungskräfte aus dem gesamten Mainviereck - vom Kahlgrund bis nach Wertheim - im Einsatz und waren dafür in den sozialen Medien beklatscht worden.

Teil 2: Die Hilfe aus dem Mainviereck für die Flutgebiete geht weiter
Quelle: Manuela Klebing

Einige Helfer zogen auch einfach privat los, hatten sich Urlaub genommen, um beim Schutt Wegbringen zuzupacken, Unternehmen hatten Transporter und Arbeitsgerät zur Verfügung gestellt. In der zweiteiligen Video-Doku erzählen wir am Beispiel einer Aktion der Wertheimer Lions, wie die Hilfe aufgenommen wird. Der zweite Teil ist ab diesem Dienstag online.

Hier geht es zum 1. Teil:

Flutgebiete: Menschen, die wieder ganz von vorn anfangen - Hilfe aus dem Mainviereck
Quelle: Manuela Klebing
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!