Bundeskanzler Scholz: Baerbock wird in die Ukraine reisen

Steinmeier im Gespräch mit Selenskyj

Berlin
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Kabinettsklausur
04.05.2022, Brandenburg, Meseberg: Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Außenministerin, gibt vor dem Schloss Meseberg, dem Gästehaus der Bundesregierung, ein Pressestatement. Hier trifft sich die Bundesregierung zu einer Klausurtagung. Foto: Kay Nietfeld/dpa Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Foto: Kay Nietfeld (dpa Pool)
Nach wochenlanger Verstimmung zwischen Deutschland und der Ukraine soll Außenministerin Annalena Baerbock in Kürze nach Kiew reisen. Das kündigte Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Pressekonferenz in Berlin an.

Nach wochenlanger Verstimmung zwischen Deutschland und der Ukraine soll Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) in Kürze nach Kiew reisen. Das kündigte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Donnerstagabend bei der Pressekonferenz in Berlin an. Wenige Stunden zuvor hatte der zunächst in Kiew unerwünschte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj telefoniert.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!