Mittwoch, 24.07.2019

»Identitäre klar rechtsextremistisch«

BERLIN
Kommentieren

Nach mehr­jäh­ri­ger Prü­fung hat der Ver­fas­sungs­schutz die Iden­ti­tä­re Be­we­gung (IB) als rechts­ex­t­re­mis­ti­sches Be­o­b­ach­tungs­ob­jekt ein­ge­stuft.

»Als Frühwarnsystem dürfen wir unser Augenmerk nicht nur auf gewaltorientierte Extremisten legen, sondern müssen auch diejenigen im Blick haben, die verbal zündeln«, erklärte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang.

Vom prügelnden, Glatze tragenden Neonazi alter Prägung setzt sich die Identitäre Bewegung bewusst ab. Ihre Aktivisten geben sich bürgerlich, hip und intellektuell. Antisemitismus und der »Hitler-Gruß« zählen nicht zum Repertoire der Gruppe.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!