Sonntag, 26.05.2019

Behörden: Rasche Reaktion auf Drohne

FRANKFURT
Kommentieren

Nach den jüngs­ten Droh­nen­vor­fäl­len am Frank­fur­ter Flug­ha­fen in der ver­gan­ge­nen Wo­che wol­len die Si­cher­heits­be­hör­den sch­nel­ler auf ent­sp­re­chen­de Zwi­schen­fäl­le rea­gie­ren.

Die Bundespolizei habe die polizeilichen und unternehmerischen Maßnahmen mit Landespolizei und Flughafenbetreiber nachbereitet und zusätzliche Maßnahmen mit schnelleren Reaktionszeiten abgestimmt, sagte ein Polizeisprecher. Weitere Einzelheiten könnten aus polizeitaktischen Gründen nicht genannt werden.

In der vergangenen Woche war der Flugverkehr zweimal nach Drohnensichtungen beeinträchtigt gewesen. Mehrere Maschinen mussten umgeleitet werden oder Warteschleifen fliegen, am vergangenen Donnerstag musste der Flugbetrieb am größten deutschen Verkehrsflughafen sogar fast eine Stunde eingestellt werden.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!