Montag, 18.02.2019

Friedrich Hebbel: Der letzte Baum

Kommentieren

So wie die Son­ne un­ter­geht,Gibt's ei­nen letz­ten Baum,Der, wie in Mor­gen­flam­men, steh­tAm ferns­ten Him­mels­saum.Es ist ein Baum und wei­ter nichts­Doch denkt man in der Nacht­Des letz­ten wun­der­ba­ren Lichts,So wird auch sein ge­dacht.

Auf gleiche Weise denk ich dein,

Nun mich die Jugend läßt,

Du hältst mir ihren letzten Schein

Für alle Zeiten fest.

»Friday for Future« nennt sich die Bewegung Jugendlicher zum Umdenken im Klima(nicht)schutz. Der Dramatiker und Lyriker Friedrich Hebbel (1813-1863) hatte vor über 150 Jahren schon die lyrische Verbindung zwischen Jugend und Natur hergestellt.

bMehr Lyrik jeden Sonntag auf Facebook Main-Echo Kultur.

Lade Inhalte...
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!