Mittwoch, 17.10.2018

Elvis Costellos großes Comeback

Mittwoch, 10.10.2018 - 19:59 Uhr

Es war ein Schock - für El­vis Co­s­tel­lo, sei­ne Frau, die be­rühm­te Jazz­sän­ge­rin Dia­na Krall, sei­ne Fa­mi­lie, aber auch für sei­ne Fans. An­fang Ju­li gab der Mu­si­ker be­kannt, dass bei ihm »ein klei­nes, aber ex­t­rem ag­gres­si­ves Krebs­ge­schwür« ge­fun­den wur­de.

Es sei zwar beseitigt, eine längere Erholung zwinge ihn aber zum Abbruch seiner Tournee. Die Sorge um den Briten, der zu den bedeutendsten Songschreibern des Pop zählt, war groß (und ist es bei einer solchen Krankheit immer noch).

Umso erfreulicher, dass der Sänger und Gitarrist nun ein neues Album herausbringt, fünf Jahre nach dem bislang letzten Studiowerk »Wise Up Ghost« mit der Hip-Hop-Band The Roots. Noch dazu ist es, nach einem Jahrzehnt, endlich wieder eine Platte mit seiner tollen Band The Imposters, von der ein Teil schon 1979 zu den legendären Costello-Begleitern The Attractions gehörte.

Auf der Höhe

Das Allerbeste: »Look Now«, eben jenes Album nach der Krebsdiagnose und ohnehin ein Comeback der besonderen Art, klingt so selbstbewusst und kraftvoll, dass man es unweigerlich als Statement gegen das Hässliche von schwerer Krankheit und Todesängsten wahrnimmt: Seht her, hier bin ich, Elvis Costello, 64 Jahre jung, auf der Höhe meiner Schaffenskraft, ohne Furcht.

Selbst ohne diesen ernsten Hintergrund wäre die Platte aber eine von Costellos stärksten. Und das will schon etwas heißen bei einem Songwriter, der sich seit seinen Anfängen im Punk der 70er Jahre mit einem Dutzend unterschiedlichster Großwerke zu einem hoch respektierten Meister aller Klassen entwickelt hat: New Wave, Rock, Soul, Country, Kunstlied - das sind nur einige der Stilschubladen, die der 1954 als Declan Patrick MacManus geborene Mann ausgiebig erforscht hat.

In seinem Krebs-Statement teilte Costello mit, der Tumor sei entfernt worden. Davor sei es angesichts der Gedanken an die eigene Sterblichkeit »ein bisschen merkwürdig« gewesen, manche neue Lieder einzusingen, bekannte der Musiker jetzt. Und fügte hinzu: »Es gibt keinen besseren Grund, als hellwach für die Gegenwart zu sein.« Mit der wunderbaren, ohne Selbstmitleid auskommenden »Look Now« hat er ein starkes, trotziges Zeichen gesetzt.

bDas Album »Look Now« von Elvis Costello & The Imposters erscheint am Freitag, 12. Oktober, über Concord/Universal. Es ist als CD-Normalversion mit 12 Stücken und als Deluxe-Edition mit einer zusätzlichen 4-Track-CD erhältlich, außerdem digital und als Vinyl.

Werner Herpell (dpa)
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden