Sonntag, 18.11.2018

Das Kreuz in einem anderen Licht

Skulpturen:Ludger Hinse startet seine dritte fränkische Kunstaktion - An 16 Orten in Bad Brückenau zeigt er seine Kreuze aus Plexiglas - Großes Begleitprogramm

BAD BRÜCKENAU. Dienstag, 11.09.2018 - 19:11 Uhr

Den Künst­ler Lud­ger Hin­se scheint das Kreuz zu fas­zi­nie­ren. Schon oft hat er Aus­stel­lun­gen mit Kreu­zen ge­macht, die aus licht­b­re­chen­den Ple­xi­glas­qua­dern be­ste­hen. Nun ist er mit sei­ner Kunst im Nor­den Un­ter­fran­kens im wahrs­ten Wort­sinn un­ter­wegs.

Der aus Recklinghausen im Ruhrgebiet stammende Künstler stellt ab diesem Freitag (14. September) in 16 Kirchen und anderen Räumen im unterfränkischen Bad Brückenau (Kreis Bad Kissingen) seine Werke aus. Besonders markant sind seine reflektierenden Kreuz-Skulpturen. Sie waren vor vier Jahren bereits in Würzburg und vor zwei Jahren in Coburg zu sehen. Die sechswöchige dezentrale Ausstellung heißt »Spuren zum Licht«. Hinse strahlt beweglich aufgehängte Kreuze aus Plexiglasquadern mit Scheinwerfern an. Das speziell beschichtete Glas zerlegt das weiße Licht, so dass einzelne farbige Linien durch den Raum schweifen. Der Künstler variiert dieses Prinzip und bringt auch einige andersgeartete Exponate mit.

Über das Symbol des Kreuzes macht sich Alt-Landesbischof Johannes Friedrich in seinem Grußwort zu den »Spuren zum Licht« Gedanken. Er hofft, »dass die Kreuzesaktion von Ludger Hinse mit dem umfangreichen Programm die Menschen in der Region aufmerksam macht, dass das Kreuz nicht etwas Veraltetes oder Unverständliches ist, sondern dass es für jeden Einzelnen von uns wichtig und hilfreich sein kann«.

Ludger Hinse verlangt kein Ausstellungshonorar, sondern wünscht sich von den Veranstaltern vor Ort ein umfangreiches Begleitprogramm. Außer den Orten im Staatsbad stellt etwa die evangelische Kirche in Eckarts eine Plastik Hinses aus, die Dreieinigkeitskirche von Zeitlofs sowie St. Peter und Paul von Oberleichtersbach sind auch dabei.

In den vergangenen 30 Jahren hat der Bildhauer nach eigenen Aussagen 230 Ausstellungen bestritten. Über 60 Sponsoren gewann er in der Region, vom Weltladen bis zum Sanitärgeschäft, vom Metzger bis zur Bank. Die 16 Installationsorte liegen in einem Dreieck um Bad Brückenau. Die Spitzen: Zeitlofs im Westen, Oberwildflecken im Norden und Singenrain im Südwesten. Am Volkersberg geht's los. In der Wallfahrtskirche wird der ökumenische Eröffnungsgottesdienst am 14. September um 19 Uhr gefeiert. Dieser Tag ist im katholischen Kalender das Fest der Kreuzerhöhung, das Gotteshaus selbst ist dem Heiligen Kreuz geweiht. Gleich am nächsten Tag startet die erste der sogenannten Kreuz-Fahrten - mit dem Bus - zu einer Hälfte aller Ausstellungsorte. Am 6. und 7. Oktober geht eine Pilgerwanderung zu den Stätten der reflektierenden Kunstobjekte, am 27. Oktober eine weitere Busfahrt (Anmeldung bis 17. Oktober).

Ein Kreuz geht im Rahmenprogramm von »Spuren zum Licht« auf Wanderschaft. Es wird im Wochenturnus von Hand zu Hand und von Gemeinde zu Gemeinde weitergereicht. Es trägt zudem Holzplättchen, auf die jeder seine Wünsche und Hoffnungen, Gebete und Grüße schreibe kann. Termine zum Mitwandern und Feiern zur Übergabe verzeichnet das Programm unter dem Stichwort Wanderkreuz.

Pilgern und gestalten

Pilgern, Basteln und Gestalten, Andachten und Messen machen den größten Teil der Begleitveranstaltungen aus. An den Gottesdiensten nimmt Hinse selbst teil, soweit er sich in der Gegend aufhält. Nach den Eröffnungstagen ist das ab 24. Oktober der Fall, da arbeitet der Künstler auch mit Kindern und Jugendlichen. Hinzu kommen einzelne Auseinandersetzungen und Begegnungen mit dem Kreuz, so zum Beispiel am 21. September ein Tanzabend in Zeitlofs; der wird visuell prägnant, denn hier in der Dreieinigkeitskirche dreht sich ein besonders raumgreifendes Kreuz.

Am 29. September befasst sich eine Podiumsdiskussion mit der gelernten Erzieherin Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) mit der »Erziehung im Spannungsfeld zwischen christlichen Werten und Lebenswirklichkeiten«.

bEine Übersicht über alle 60 Programmpunkte gibt www.spuren-zum-licht.de

JOACHIM FILDHAUT
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden