Karl Jaspers' Nachlass jetzt komplett online

Marbach (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Karl Jaspers
Von Regen nass glänzt die Bronzebüste des Philosophen Karl Jaspers (1883-1969) in einer Parkanlage in seiner Geburtsstadt Oldenburg.
Foto: Ingo Wagner/dpa
Die Vorbereitungen haben lange gedauert, doch nun ist es vollbracht. Der Nachlass des Philosophen Karl Jaspers ist jetzt komplett im Netz zu finden.

Nach jahrelanger Vorbereitung lässt sich der gesamte Nachlass des Philosophen Karl Jaspers (1883-1969) nun auch online einsehen und recherchieren.

Mit Mitteln der Basler Karl Jaspers Stiftung sei es gelungen, den bereits 1991 ins Deutsche Literaturarchiv (DLA) gelangten Manuskriptnachlass vollständig zugänglich zu machen, teilte das DLA am Freitag in Marbach mit. Auch der Briefnachlass, das Familienarchiv, Fotografien sowie Tonträger ständen für die Online-Recherche zur Verfügung.

«Die Erschließung und Katalogisierung eines der bedeutendsten philosophischen Nachlässe des 20. Jahrhunderts ist damit abgeschlossen», teilte das DLA mit. Der aus Oldenburg stammende Jaspers war 1969 in Basel gestorben.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!