Academy Museum ehrt Julia Roberts als «Ikone»

Los Angeles (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Julia Roberts
Julia Roberts, Schauspielerin aus den USA, steht ein neuer Preis ins Haus.
Foto: Vianney Le Caer/Invision via AP/dpa
Nicht nur die amerikanische «Pretty Woman»-Darstellerin, sondern unter anderem auch ihre schottische Kollegin Tilda Swinton will die Einrichtung in Los Angeles auszeichnen. Die Preisverleihung ist im Herbst.

Das 2021 eröffnete Academy Museum in Los Angeles will «Pretty Woman»-Star Julia Roberts (54) mit einem Ehrenpreis auszeichnen und als «Ikone» würdigen. Die Oscar-Preisträgerin («Erin Brockovich») soll den «Icon Award» am 15. Oktober entgegennehmen, teilte die Museumsleitung mit.

Sie habe in ihrer langen Karriere «ikonische Figuren und unvergessliche Rollen» gespielt, würdigte die Museums-Chefin Jacqueline Stewart die Schauspielerin. Der Preis wird an Künstlerinnen und Künstler vergeben, die einen «bedeutsamen, weltweiten kulturellen Einfluss» haben.

Auch der britische Regisseur Steve McQueen («12 Years a Slave») und die schottische Schauspielerin Tilda Swinton («Grand Budapest Hotel») sollen für ihre Verdienste um den Film geehrt werden.

Die Oscar-Preisträgerinnen Halle Berry und Lupita Nyong'o, der Filmproduzent Jason Blum und der Drehbuchautor Ryan Murphy werden die Preisgala im Oktober mitgestalten.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!