Freitag, 16.11.2018

Rhönradsportler des Gaues viermal auf dem Podest

Turnen:Beim ersten Rundenwettkampf siegen Leiders Bambini und ein gemeinsames Team aus Damm und Miltenberg

Dienstag, 17.07.2018 - 21:53 Uhr

Mit strah­len­den Ge­sich­tern kehr­ten die Rhön­rad­t­ur­ne­rin­nen des Turn­gau­es Main-Spess­art vom ers­ten Run­den­wett­kampf 2018 aus Es­ten­feld bei Würz­burg zu­rück. Die Trai­ner vom TuS Lei­der, TuS Damm und TV Mil­ten­berg freu­ten sich mit ih­ren Schütz­lin­gen über zwei ers­te und zwei drit­te Plät­ze.

Den Anfang machten die Bambini (bis 10 Jahre). Die Mannschaft des TuS Leider ging in der Besetzung Rojda Agirman, Selina Andreu Schwaben, Luna Scheibe und Beritan Agirman auf die Turnfläche. Zwar gelangen noch nicht alle Schwierigkeitsteile der neu zusammengestellten Kürübungen, trotzdem konnte sich die junge Leiderer Mannschaft den Sieg vor den Mannschaften aus Würzburg und Estenfeld sichern. Besonderen Grund zur Freude hatte Rojda Agirman, die in ihrer Altersklasse die höchste Einzelwertung erreichte. Ihre Schwester Beritan belegte den dritten Platz. Der TV Miltenberg (Lina Neuberger, Theresia Maier, Lotta Neuberger) belegte Platz fünf, TuS Leider II (Annika Gebler, Saskia Schnaubelt, Max Hufnagel) Rang acht.

Leni Hufnagel trumpft auf

In der nächsthöheren Altersklasse der elf- und zwölfjährigen Schülerinnen trat je eine Mannschaft des TuS Leider und des TV Miltenberg gegen die starke Konkurrenz aus dem Würzburger Raum an. Die Leiderer Mädchen turnten dieses Jahr zum ersten Mal mit Rojin Agirmann, Mia Heilmann, Leni Hufnagel und Carlotta Plaß in dieser Klasse und durften sich am Ende über einen tollen dritten Rang hinter Würzburg und Rimpar freuen. Hervorzuheben ist die Leistung von Leni Hufnagel, die sich als eine der Jüngsten mit 5,1 Punkten den zweiten Platz in der Einzelwertung erkämpfte. Auf dem vierten Platz folgte der TV Miltenberg in der Besetzung Anna-Kaisa Zöller, Viktoria Somova und Julie Mengerßen.

Bei den Schülerinnen (13/14 Jahre) meldeten die Trainer aus Damm und Miltenberg ihre jeweils besten Turnerinnen in einer gemeinsamen Mannschaft. Dieses Konzept ging auf, sicherten sich doch Luzia Englert, Miriam Englert (TuS Damm) und Amelie Breunig, Linda Mallad (TV Miltenberg) den Tagessieg vor Schönau und Rimpar. Luzia Englert erzielte mit 6,3 Punkten den Sieg in der Einzelwertung vor Amelie Breunig (6,1 Punkte). Die zweite gemischte Mannschaft TuS Damm/TV Miltenberg erreichte mit Therese Schmid, Juliana Reiser und Rebekka Hils Rang sechs.

In der Jugendkonkurrenz schickte aus dem Turngau Main-Spessart nur TuS Damm eine Mannschaft ins Rennen. Joshua Liedke, Lara Ganz, Eyleen Gervasio und Amelie Stegmann zeigten gute Leistungen und freuten sich über den dritten Platz. Platz eins belegte die Mannschaft aus Rimpar.Elke Hufnagel

Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden