Freitag, 14.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Treffsicher zum Titelgewinn im Boule: Aschaffenburger Gabriel Huber mit Team Deutschland erfolgreich

Boule
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Gabriel Huber.
Foto: Björn Friedrich
Treff­si­cher zum an­ge­peil­ten Ti­tel: Der Aschaf­fen­bur­ger Ga­bri­el Hu­ber hat mit dem Team Deut­sch­land I das Präz­i­si­ons­schie­ßen ge­won­nen, das der Eu­ro­päi­sche und der Dä­ni­sche Pét­an­que-Ver­band aus­ge­rich­tet ha­ben.

Im Finale des virtuellen Wettbewerbs, bei dem die Spieler ihre 30 Versuche jeder Partie filmten und live via Facebook übertragen, setzte sich das deutsche Quintett gegen Dänemark I mit 4:1 durch.

Zwei knappe Schüsse

Im Junioren-Duell des Endspiels musste der 17-jährige Dalberg-Gymnasiast letztlich eine 21:23-Niederlage quittieren, nachdem zunächst ein Unentschieden notiert worden war. Zwei knappe Schüsse, die sich die Jury mehrfach angeschaut hatte, wurden nachträglich doch nicht als Treffer gewertet. »Leider«, meinte Huber am Mittwochvormittag im Chat mit unserem Medienhaus, »aber das ändert nichts am Ergebnis.« Seine Teamkollegen behielten gegen ihre dänischen Kontrahenten die Oberhand - Sascha Koch (Männer) mit 22:21, Anna Lazaridis (Frauen) mit 23:22, Eileen Jenal (U(23) mit 25:23 sowie Peter Weise (Ü(55) mit 25:21.

Nach dem bestem Ergebnis in der Setzrunde hatte sich Deutschland I in der Vorrunde mit vier Siegen und einem Unentschieden den Gruppensieg und damit den direkten Einzug ins Viertelfinale gesichert. Dort gab es gegen das Team Niederlande II, das zuvor im Achtelfinale Deutschland II eliminiert hatte, einen 3:2-Erfolg. Mit 16 Treffern erzielte Huber, der in der Vorrunde alle seine fünf Partien gewonnen hatte, dabei sein schlechtestes Ergebnis.

Erfolgsquote gesteigert

Beim 3,5:1,5 im Halbfinale gegen Dänemark II steigerte der Aschaffenburger, der im nächsten Jahr für den TV Mannheim-Waldhof spielt, seine Erfolgsquote auf 22 von 30 und holte ein Remis. Seinem künftigen Vereinskollegen Sascha Koch, dem durchs ganze Turnier erfolgreichsten Schützen, gelang in der Vorschlussrunde eine perfekte Partie ohne Fehlschuss.

Gabriel Huber - in der ausgefallenen Liga-Saison 2020 bei Bundesliga-Aufsteiger Mechenhard gemeldet - zählte bei der Online-EM zu den besten Junioren im Feld der insgesamt 115 Starter aus 14 Ländern. Die führenden Boule-Nationen Frankreich, Italien und Belgien waren nicht vertreten.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!