Donnerstag, 20.09.2018

Schreiner: Ein gutes Ergebnis in einem starken Feld

Tischtennis Montag, 10.09.2018 - 15:02 Uhr

Das Talent des TV Hofstetten ist beim Europe-Top-10-Turnier auch mit Rang fünf zufrieden.

Als beim Eu­ro­pe-Top-10-Tur­nier im por­tu­gie­si­schen Vi­la Real die Sie­ger­eh­rung statt­fand, muss­te sich Fran­zis­ka Sch­r­ei­ner mit ei­nem Platz auf der Tri­bü­ne zu­frie­den ge­ben. Das Tisch­ten­nis-Ta­lent des TV Hof­s­tet­ten ver­pass­te den Sprung auf das Po­di­um und muss­te sich auf­grund ei­ner 4:5-Bi­lanz mit dem fünf­ten Rang zu­frie­den ge­ben.

»Ich bin nicht enttäuscht«, berichtete die 16-Jährige. »Das ist ein gutes Ergebnis in einem starken Feld.«

Besonders mit ihren Leistungen am Freitag und Samstag zeigte sich die Erstligaspielerin des TV Busenbach zufrieden. Beide Tage hatte Schreiner mit zwei Siegen sowie einer Niederlage abgeschlossen.

Ärgerlich sei die 3:4-Niederlage gegen Tania Plaian, spätere Drittplatzierte aus Rumänien, gewesen, denn eine 7:5-Führung im letzten Durchgang reichte nicht zum Sieg. »Beim Stand von 8:10 spielte meine Gegnerin den Ball auch noch an die Tischkante. Das war ärgerlich.«

Mit einer 4:2-Bilanz startete Franziska Schreiner in den letzten Tag und besaß durchaus noch Möglichkeiten auf eine Medaille. Die 2:4-Niederlage gegen Ana Wegrzyn aus Polen sei jedoch »sehr bitter« gewesen. Sowohl im ersten Satz (9:6) als auch in Abschnitt sechs (6:3) verspielte die Kleinwallstädterin vermeintlich komfortable Führungen. »Ich habe meine Chancen nicht genutzt und war ein wenig zu passiv.« Gegen die spätere ungeschlagene Siegerin Sabina Surjan (Serbien) sowie gegen die Zweitplatzierte Andreea Dragoman (Rumänien) kassierte Schreiner anschließend jeweils 1:4-Niederlagen.

Bundestrainerin Dana Weber beobachtete, »dass Franziska zu viele Chancen ungenutzt ließ. Es ist noch Luft nach oben vorhanden.« Im Hinblick auf die Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen im Oktober in Buenos Aires sei deutlich geworden, »woran wir in den nächsten Wochen noch zu arbeiten haben«.

Marco Steinbrenner

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden