Freitag, 22.02.2019

Aschaffenburger Tennisspieler dominieren in Güntersleben

Tennis
Kommentieren

Bei der Unterfränkische Jugendmeisterschaft beim TSV Güntersleben sind 90 Teilnehmer über vier Tage an den Netzen.

Die bes­ten Ju­gend­li­chen aus ganz Un­ter­fran­ken tra­fen sich auf der Club­an­la­ge des TSV Gün­ters­le­ben, um in den Al­ters­klas­sen Klein­feld U 8, Mid­court U 9, Groß­f­eld U 10, U 12, U 14 und U 16 je­weils in den männ­li­chen als auch der weib­li­chen Kon­kur­renz die Be­zirks­meis­ter aus­zu­spie­len. Insgesamt traten 90 Aktive an; gespielt wurde dabei über vier Tage.

Die Setzlisten spiegeln das »Who is who« der unterfränkischen Tennisszene wider. Die meisten Spieler kamen, so wie schon in den vergangenen Jahren, aus Aschaffenburg.

U 8 männlich: Hierbei setzte sich der Favorit durch: ungeschlagen unterfränkischer Meister wurde Jonathan Rutt (TV Aschaffenburg) vor Fabian Fußbahn (SC Weiß-Blau Aschaffenburg) und Antonio Farfara (TSC Heuchelhof Würzburg).

U 9 männlich: In dieser Konkurrenz gab es ein volles 12er Feld. Die Kontrahenten waren spielstark. Lange und intensive Spiele fanden auf der Anlage statt und kosteten so manchen Eltern einige Nerven...Die Favoriten Lenny Staudt und Fynn Beisel (beide TV Aschaffenburg) setzten sich durch.

U 10 männlich: Auch in dieser Altersklasse wurde das 12er Feld komplett ausgespielt Favorit Luca Glück (ETC Grün-Weiß Elsenfeld) erkämpfte sich im Finale gegen den ungesetzten Emilian Graßmann (TV Aschaffenburg) einen hart erkämpften Sieg.

U 10 weiblich: Die weibliche Konkurrenz U 10 war zwar mit fünf Teilnehmern dürftig besetzt, dafür waren die Spiel umso umkämpfter. Es gewann Mila Jovanovski (ETC Grün-Weiß Elsenfeld vor Emilie Stolper (TC RW Bad Kissingen).

U 12 männlich: Das kompletteste Feld war sicherlich das der U 12. Es konnten leider nur zwölf Spieler zulassen werden. Der topgesetzte Ben Ostheimer überzeugte im Endspiel gegen Arthur Schmitgel (TC BW Bad Neustadt).

U 12 weiblich: Es gewann Helen Bayar (Tennisclub Kahl) im Finale gegen Florentine Moritz (ETC Grün-Weiß Elsenfeld).

U 14 männlich: Die U 14 Konkurrenz der männlichen Teilnehmer hatte einen Weltmeister im Feld. Tom Sickenberger (TV Aschaffenburg) ist bereits in der Altersklasse U 10 Weltmeister, hätte aber mit 11 Jahren auch noch in der U12 um den Bezirkstitel spielen können. Es gewann nach einem intensiven und langen Spiel Noah Torrealba (TV Aschaffenburg) die Konkurrenz.

U 14 weiblich: Die weibliche Konkurrenz U14 hatte auch ein aufgestocktes 12er Hauptfeld. Darin überzeugten Rebecca Schneidereit (TC Rot-Weiß-Gerbrunn) vor Kristina Malzer (TV Aschaffenburg) im längsten Match des Tages und einem hart umkämpften Matchtiebreak.

U 16 männlich: Auch hierbei kam ein komplettes aufgestocktes 12er Hauptfeld zusammen. Der klar favorisierte Alex Herzog (TG Schweinfurt) fuhr keinen Sieg ein; er wurde von Laurenz Link (TC Rot-Weiß Gerbrunn) geschlagen.

U 16 weiblich: Das Feld dieser Konkurrenz kam erst in letzter Minute zusammen. Es gewann Mariella Münch (SB Versbach) vor Mara Schad (TV Aschaffenburg). Trotz des kleinen erlesenen Feldes war das Spielniveau, wie generell an allen Tagen sehr hoch und die Spiel waren spannend und hart umkämpft.

Lade Inhalte...
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!