Bogenschütze Fabio Edelmann holt Silber bei der bayerischen Meisterschaft

Sackenbacher Nachwuchs in München ganz groß

Bogenschießen
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Daumen hoch: Fabio Edelmann.
Foto: Cesinger Michael
»Al­les ins Gold« hieß es am Wo­che­n­en­de wie­der ein­mal auf der Olym­pia­schieß­an­la­ge in Mün­chen/Hoch­brück. Die baye­ri­sche Eli­te der Bo­gen­schüt­zen ließ ih­re Pfei­le flie­gen, um die neu­en Meis­ter der Frei­luft­sai­son zu kü­ren.

Dabei wurde auch den Teilnehmern des KKS Sackenbach eines abverlangt, denn trotz optimaler Wetterbedingungen ist die neu ausgebaute Bogenanlage für ihre tückischen Windbedingungen bekannt. Diese galt es, vor allem für die erwachsenen Schützen, auf die Wettkampfentfernung von 70 Meter gut einschätzen zu können. So konnte sich bei den Junioren Alessandro Edelmann Platz vier erkämpfen. Im großen starken Starterfeld der Herren konnte sich Michael Cesinger, nach der Qualifikationsrunde über 72 Pfeile, mit Platz 38 im Mittelfeld platzieren.

Anders dagegen erging es Daniela Cesinger, die sich mit 561 Ringen auf Platz drei einreihte und sich damit für das anschließende Finalschießen der besten acht Schützinnen qualifizierte. Dort musste sie sich im »Eins gegen Eins«-Modus mit 2:6 Satzpunkten gegen die späterer Bronzemedaillen Gewinnerin aus Bad Staffelstein geschlagen geben.

Den erfolgreichen Abschluss des Wochenendes bescherte der elfjährige Nachwuchsschütze Fabio Edelmann. Auf die 25 Meter entfernte Scheibe schoss er eine neue persönliche Bestleistung von 556 Ringen und sicherte sich am Ende den Titel des bayerischen Vizemeisters für Sackenbach.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!