Dienstag, 25.09.2018

Eine Attacke nach 13 Kilometern

Radsport:Weyer fährt in der Pfalz aufs Podium

Mittwoch, 27.06.2018 - 21:23 Uhr

C-Ra­da­ma­teur Mi­cha­el Wey­er (RVC Kar­bach) hat am Sonn­tag beim Don­ners­berg-Preis in Bo­lan­den über 85 Ki­lo­me­ter (elf Run­den) den drit­ten Platz be­legt. Beim pfäl­zi­schen Klas­si­ker auf ber­gi­gem Ter­rain lan­cier­te er nach rund 13 Ki­lo­me­tern ei­ne At­ta­cke und setz­te sich mit drei wei­te­ren Fah­rern vom 100-köp­fi­gen Feld ab.

Die vierköpfige Spitzengruppe schlug ein hohes Durchschnittstempo an (41 km/h) und fuhr dadurch frühzeitig einen großen Vorsprung zum Peloton heraus. Im Zielsprint auf dem 500 Meter langen Schlussanstieg musste sich Weyer nur zwei Fahrern geschlagen geben. Es gewann Lars Ulbrich (TSG Leutkirchen). Der Karbacher Goytom Mekonen behauptete sich gut im Massensprint des 4:30 Minuten zurückliegenden Hauptfeldes und wurde Siebter.

Die Zwillinge Linda und Jan Riedmann starteten unterdessen im Trikot des Teams BMC-Mittelfranken beim internationalen Etappenrennen in Weilburg, bei dem die weiblichen U 17 mit den männlichen U 15 gewertet wurden. Bei der ersten, schwierigen Etappe über etwas mehr als zehn Kilometer (neun Runden) behauptete sich Linda im Feld der Jungs gut und wurde Neunte.

Schnelle Zwillinge

Zwei Plätze besser war die deutsche U 17-Meisterin am nächsten Tag beim 1,3 Kilometer langen Bergzeitfahren, das ihr Teamkollege Mauro Brenner gewann. Lindas Rückstand betrug nach 4:43 Minuten nur 18 Sekunden auf den Sieger. Auf der Schlussetappe am Sonntag über 36 Kilometer (drei Runden) wurde die 15-Jährige Sechste, so dass sie in der Gesamtwertung Rang neun belegte.

Lindas Bruder Jan absolvierte bei der ersten Etappe etwas mehr als 14 Kilometer (zwölf Runden) und fuhr im großen Feld der U 17 auf Platz 43 ins Ziel. Beim Bergzeitfahren kam der 15-Jährige als Vertreter des jüngeren Jahrgangs nach 4:15 Minuten auf den beachtlichen 21. Rang. Stark war Jans Leistung auch auf der Schlussetappe, bei der er aktiv fuhr und Rang 17 belegte. Die Gesamtwertung schloss er auf Rang 34 ab.

Am Wochenende bestreitet Linda Riedmann die Südpfalztour, die übrigen Karbacher das Straßenrennen in Roschbach (südliche Weinstraße).

kw

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden