Dienstag, 25.06.2019

Aschaffenburgerin Olbrich will beim vier­ten Bun­des­li­ga-Ren­nen der Frau­enn in den Top 10 bleiben

Radsport
Kommentieren

Am Pfingst­mon­tag wird in Mer­din­gen das vier­te Bun­des­li­ga-Ren­nen der Frau­en aus­ge­tra­gen. Mit da­bei ist Li­sa Ol­brich (RSC Aschaf­fen­burg/Team Sten­ger), die ih­ren Top-10-Platz in der Ge­samt­wer­tung ver­tei­di­gen möch­te.

Auf einem 8,3 Kilometer langen Rundkurs geht es durch die Weinberge rund um Merdingen. Entsprechend schwer ist die Strecke und jede Runde muss ein steiler Anstieg überwunden werden. Für die Frauen und Juniorinnen geht es über zehn Runden und 83 Kilometer.

»Für mich persönlich wird es ein schweres Rennen, da ich zum einen die Strecke nicht kenne, zum anderen musste ich meine Form in den letzten Wochen etwas fallen lassen und mir Ruhe gewähren, da ich nach meinem erste saisonalen Trainingshöhepunkt in Karbach nun zu einem weiteren Formaufbau ansetzen möchte«, sagt Olbrich.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!