Piaffen und Zweierwechsel im Fußball-Stadion

Herning (dpa) -
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Stutteri Ask Stadium
Das Stadion des FC Midtjylland in Herning wurde für den Pferdesport hergerichtet und für die WM in Stutteri Ask Stadium umbenannt.
Foto: Friso Gentsch/dpa
Wo sonst die Fußballer des FC Midtjylland dem Ball nachjagen, gibt es vom heutigen Samstag an Piaffen, Zweierwechsel und andere Dressur-Aufgaben zu sehen.

Die MCH-Arena in der dänischen Stadt Herning ist Schauplatz der WM für Dressur- und Springreiter. Bis zum Abschluss am Sonntag in einer Woche ist die Arena mit rund 12.000 Plätzen nach einem Gestüt benannt und heißt Stutteri ASK Stadium. Für die Pferdesport-WM wurden nach Veranstalter-Angaben unter anderem 3000 Tonnen Sand in die Arena gefahren.

Zuletzt gab es 2014 eine Pferdesport-WM im Fußball-Stadion, damals im Stade Michel-d’Ornano von Caen. Nicht jeder WM-Veranstalter hat eine so große Pferdesport-Arena zu bieten wie die Aachener bei der WM 2006: Ins CHIO-Stadion würde der nebenan stehende Tivoli der Viertliga-Fußballer von Alemannia Aachen flächenmäßig fast zweimal hineinpassen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!