Mittwoch, 26.06.2019

Dreimal nordbayerische Judo-Titel für Aschaffenburger und Obernburger

Judo
Kommentieren
Die Medaillengewinnerinnen vom Untermain: Stehend (von links) die Vizemeisterinnen Melina Stapf und Alia Klein. Sitzend (von links) die Meisterinnen Lana Klein und Carla Amic. Foto: Detlef Staffa
Foto: rw-system
Die vier Medaillengewinner vom Untermain (von links): Kilian Degend (Bronze), Elias Ritter (Bronze), Elias Dosseh (Bronze) und der Titelgewinner im Schwergewicht, Arthur Braun. Foto: Detlef Staffa
Foto: rw-system

Drei Ti­tel hat es für die Ju­do­ka vom Un­ter­main bei den nord­baye­ri­schen Ein­zel­meis­ter­schaf­ten der U 15 im Ju­do in Hof gegeben. Da­zu gab es noch zwei Sil­ber­me­dail­len und drei drit­te Plät­ze.

Der JC Obern­burg konn­te mit La­na Klein und Ar­thur Braun zwei Meis­ter stel­len. Auch Car­la Amic von der DJK Aschaf­fen­burg stand ganz oben auf dem Trepp­chen.

In der leichtesten Gewichtsklasse (bis 34 kg) besiegte Nicolas Ehret von der DJK Aschaffenburg seinen Vereinskameraden Jannik Schadler und qualifizierte sich als Siebter für die bayerische Meisterschaft. In der Gewichtsklasse bis 37 kg schaffte Kilian Degend (DJK Aschaffenburg) nach seiner Auftaktniederlage noch zwei Siege und holte die Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze holte Elias Ritter (Judokan Aschaffenburg/bis 60 kg). Er besiegte den Sulzbacher Francesco Schwarzkopf und den Nittendorfer Muschke. Francesco Schwarzkopf (JTC Sulzbach) wurde am Ende Fünfter.

Im Schwergewicht zeigte Arthur Braun vom JC Obernburg seine Klasse. Zwei schnelle Siege im Pool gegen Elias Dosseh (DJK Aschaffenburg) und Habib Amarhof (Schwandorf) brachten ihm den Poolsieg. Im Halbfinale konterte er den Schwandorfer Wdowin aus, ehe er im Finale den Altenfurter Liam Ritter nicht mehr aus einem Haltegriff heraus ließ Elias Dosseh (DJK Aschaffenburg) schaffte nach einer Halbfinalniederlage die Bronzemedaille.

Bei der weiblichen U 15 kämpfte sich Melina Stapf von der DJK Aschaffenburg gegen die Nürnbergerin Biedermann und die Miltacherin Heigl ins Finale der Klasse bis 36 kg. Ein Armhebel besiegelte die Niederlage. In der Klasse bis 44 kg kämpfte sich Alia Klein vom JC Obernburg mit drei schnellen Siegen in das Finale. Hier verlor sie gegen Emily Beidin (Sulzbach Rosenberg), die sie in der ersten Begegnung noch geschlagen hatte.

Starke Kontertechnik

Besser machte es ihre Schwester Lana Klein, die nach Siegen über Geiger (Bad Kötzig) und Linhard (Neuhaus) in das Finale einzog. Dort ging Lana Klein nach einer Kontertechnik in Führung. Eine weitere Wertung kurz vor Kampfende brachte der Obernburgerin den vorzeitigen Sieg.

Einen weiteren Titel holte Carla Amic von der DJK Aschaffenburg in der Klasse bis 57 kg. Gegen die Erlangerin Nici Raaber gewann sie mit Haltegriff. Ihr Halbfinalgegnerin Brösel (Altdorf) wurde disqualifiziert. Im Finale, gegen Karina Okunev (Nürnberg) schaffte Carla Amic einen Hüftwurf und hielt ihre Gegnerin anschließend entscheidend fest.

Neben den Medaillen gab es noch einen fünften Platz von Charlotte Zach (DJK Aschaffenburg, bis 48 kg) und siebte Plätze von Lavinia Müller (JTC Sulzbach, bis 40 kg), Alica Schulz (DJK Aschaffenburg, bis 40 kg) und Maja Duckwitz (DJK Aschaffenburg, bis 44 kg) hinzu.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!