Donnerstag, 15.11.2018

Haibacher Teams nutzen Heimvorteil

Volle Ausbeute für TVH-Männer und Frauen – Frammersbach landet gegen Heining ersten Saisonsieg

Montag, 07.05.2018 - 13:59 Uhr

Bay­ern­li­ga, Män­ner: TuS Fram­m­ers­bach – TSV Hei­ning 3:0 (11:7, 11:8, 12:10); – TV Ei­bach 0:3 (6:11, 9:11, 7:11). – Den nie­der­baye­ri­schen Gäs­ten steck­te die wei­te An­fahrt noch in den Kno­chen, so dass Fram­m­ers­bach pro­b­lem­los den ers­ten Satz ge­wann. Da­nach mach­ten es sich die Spess­ar­ter oft selbst schwer.

Vor allem bei der Annahme zeigten Keßler, Velte und Co. Unzulänglichkeiten.

Auch eine 6:1-Führung im dritten Satz brachte nicht die Sicherheit ins Spiel. Erst nachdem man einen Satzball abgewehrt hatte, drehten die Gastgeber doch noch auf 12:10 und sicherten sich damit den ersten Saisonsieg.

Teils starke Ballwechsel

Im zweiten Spiel gegen die in V-Formation spielenden Eibacher steigerte sich der TuS. Zumindest boten sich den Zuschauern phasenweise gute Ballwechsel. Doch insgesamt entwickelte Eibach mehr Druck. Auf Frammersbacher Seite war das Zuspiel oft zu ungenau und in der Abwehr waren Dix und Co. manchmal den berühmten Schritt zu spät.

»Man hat gemerkt, dass einige noch nicht viel Training hatten, aber der Sieg gegen Heining war wichtig. Gegen Eibach hätten wir alle noch eine Schippe drauf legen müssen um zu gewinnen«, resümierte TuS-Spielertrainer Jochen Inderwies.

Elsenfeld unterliegt im Derby

Landesliga West, Männer: TV Haibach – TV Elsava Elsenfeld 3:0 (11:9, 11:6, 11:9); – TV Jahn Schweinfurt 3:1 (10:12, 11:8, 11:6, 11:9); TV Elsava Elsenfeld – TSV Allersberg 1:3 (7:11, 12:14, 11:9, 9:11). – Zum Auftaktspieltag der Feldsaison begrüßte der TV Haibach die Gäste aus Elsenfeld, Schweinfurt und Allersberg. Gleich zu Beginn stand das Derby mit dem TVE auf dem Programm. Der TVH startete konzentriert und konnte sich gleich ein kleines Polster erarbeiten. Erst gegen Ende des Satzes kam Elsenfeld noch einmal heran, Haibach sicherte sich aber den Satzgewinn.

Auch in den folgenden Durchgängen zeigten Stadtmüller und Co. die konstantere Leistung und sicherten sich so die ersten Punkte. Die dritte Tagespartie hieß Haibach gegen Schweinfurt. Gegen den unbekannten Gegner tat sich der TVH bei strahlendem Sonnenschein, aber starken Windböen schwer. Erst nach 0:1-Satzrückstand drehten die »Hawischer« auf und sicherten sich auch den zweiten Sieg. »Wir sind zufrieden mit dem ersten Spieltag, auch wenn es uns die Platzverhältnisse, wie in den vergangenen Jahren schwer gemacht haben«, resümierte Frederik Maier. Im letzten Spiel des Tages musste sich Elsenfeld noch gegen Allersberg geschlagen geben.

Zweimal über fünf Sätze

Bayernliga, Frauen: TV Haibach – TV Schwabach 3:2 (11:7, 7:11, 11:9, 8:11, 11:8); TV Neugablonz 3:2 (12:10, 7:11, 11:9, 9:11, 11:7). – Auch die Haibacher Frauen starteten mit Heimrecht in die Saison. Nach einigen Startschwierigkeiten nahmen Difour und Co. Fahrt auf und sicherten sich den ersten Durchgang. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, dass im fünften Satz entschieden werden musste. Auch hier konnte sich bis zum 7:7 keine Mannschaft entscheidend absetzen.

»Am Satzende haben wir unseren Heimvorteil genutzt, da wir uns besser auf die Unebenheiten einstellen konnten«, freute sich Elena Imhof über den Auftakterfolg. Auch die zweite Partie entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Offensichtlich kamen die Frauen mit einer Spielfeldhälfte deutlich besser klar, da auch in diesem Spiel die Satzgewinne abwechselnd zum 2:2 verteilt wurden. Doch der TVH bewies auch hier den längeren Atem und sicherte sich verdient den zweiten Saisonsieg. »Ein Saisonauftakt nach Maß – so kann es weitergehen,« freut sich Abteilungsleiterin Gertrud Först über die Erfolge ihrer Mannschaften.

Kreisliga Aschaffenburg, Männer: TV Weilbach – TV Kahl 2:0 (11:8, 11:9); – TSV Alzenau 2:0 (12:10, 11:8); – TV Elsava Elsenfeld II 1:2 (6:11, 11:6, 11:13); – Eintracht Leidersbach II – TV Kahl 2:1 (5:11, 11:4, 11:5); – TSV Alzenau 1:2 (11:5, 10:12, 8:11); – TV Elsava Elsenfeld II 2:0 (11:5, 11:7).

Jugend 18, männlich: TV Haibach – TV Segnitz 0:2 (4:11, 4:11); – TV Eibach 03 0:2 (9:11, 3:11); – TV SW-Oberndorf 0:2 (8:11, 10:12).

Jugend 10, Mixed: TuS Frammersbach – Frammersbach II 1:1 (12:15, 15:10); – TV Haibach 1:1 (12:15, 15:12); – Haibach II 2:0 (15:9, 15:9); Frammersbach II – TV Haibach 1:1 (15:10, 13:15); – Haibach II 2:0 (15:11, 15:8); Haibach – Haibach II 2:0 (15:4, 15:9).

STEFAN KESSLER
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden