Freitag, 21.09.2018

Haibach gelingt die Überraschung gegen den Zweiten

Faustball:Im zweiten Spiel kassiert der TVH aber eine knappe Niederlage - Haibachs Männer starten verspätet

Montag, 16.07.2018 - 20:16 Uhr

Bay­ern­li­ga, Frau­en: TV Ei­bach 03 - TV Hai­bach 1:3 (12:14, 5:11, 11:8, 4:11), TSV Ger­zen - TV Hai­bach 3:2 (12:10, 9:11, 6:11, 11:8, 11:8).

Im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Eibach kamen die Haibacherinnen gut in die Partie. Der TVE erspielte sich mit 10:6 drei Satzbälle. Die Frauen des TV Haibach ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und drehten den Satz. Mit einer tollen Mannschaftsleistung setzte dich der TVH am Ende mit 14:12 durch. Diesen Schwung nahm das Team um Spielführerin Verena Difour mit in den zweiten Satz und gewann klar mit 11:5.

Im darauf folgenden Satz hatten die »Hawischer« immer die Nase vorn, schafften es allerdings nicht, den Sack zu zumachen. Daraufhin musste doch noch der vierte Satz ausgespielt werden. Hier war Haibach wieder voll da und gewann deutlich mit 11:4.

Ein umkämpftes Match

Nach diesem überraschenden Erfolg gegen den Tabellenzweiten setzte sich Haibach auch im hart umkämpften ersten Satz des Spiels gegen Gerzen durch. Gerzen glich im zweiten Satz aus, Haibach holte sich den dritten Satz. Im vierten Durchgang machte Gerzen die besseren Punkte in der Schlussphase und glich aus. Der fünfte Satz war ein Abbild des Vierten. Der TV Haibach machte zu wenig Punkte und musste sich am Ende geschlagen.

Tabelle: 1. TV Neugablonz 22:2 Punkte / 35:17 Sätze, 2. TV Eibach 03 16:8 / 30:16, 3. TV 1848 Schwalbach 12:12 / 25:22, 4. TSV Gerzen 12:12 / 26:24, 5. TV Hernwahlthann 12:16 / 23:28, 6. TSV Staffelstein II 12:16 / 25:31, 7. TV Haibach 10:14 / 21:29, 8. TV Augsburg 4:20 /15:33.

Zu viele Steine

Landesliga West, Männer: TV Haibach - TSV Cadolzburg 3:0 (11:6, 11:9, 12:10), TV Haibach - TV Segnitz II 0:3 (9:11, 7:11, 7:11).

Mit leichter Verspätung musste der Spieltag in Haibach starten, da die Bespielbarkeit des Platzes auf der Kippe stand. Der ohnehin lädierte Haibacher Sportplatz musste zunächst von einigen großen Steinen bereinigt werden. »Da geht die Gesundheit der Spieler vor,« erklärte Frederik Maier die Verzögerung. Danach startete Haibach furios und ließ dem Gast aus Cadolzburg keine Chance. In drei Sätzen erledigten Stadtmüller und Co ihre Pflicht und holten wichtige Punkte. Gegen die aufstrebende Truppe aus Segnitz zeigte Haibach dann ein anderes Gesicht. Unkonzentriertheit und zu viele Fehler machten es dem Gegner leicht, so dass sich der TVH mit 2:2 Punkten zufrieden geben musste.

Tabelle: 1. TV SW-Oberndorf II 22:2 Punkte / 34:9 Sätze, 2. TV Segnitz II 20:4 / 30:8, 3. TV Haibach 14:6 / 22:14, 4. TV 1848 Schwabach 14:14 / 26:24, 5.TV Elsava Elsenfeld 8:12 / 17:21, 6. TSV Allersberg 6:14 / 10:23, 7. TSV Cadolzburg 2:18 / 8:27, 8. TV Jahn Schweinfurt 2:18 / 7:28.

carma

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden