Mittwoch, 12.05.2021

Elsenfelds Oldies holen sich den deutschen Vizetitel: Im heiß umkämpften Finale gegen Leverkusen reißt am Ende der gute Spielfluss

Faustball
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Das erfolgreise M60-Team des TV Elsenfeld (von links): hinten Betreuer Thomas Elbert, Bernhard Becker, Norbert Sauerwein, Reinhold Sieber, Thomas Krenz und TVE-Mannschaftsführer Stefan Fries, vorne Roland Müggenburg, Wolfgang Henn und Hans Difour.
Foto: TV Elsenfeld
Die Faust­bal­ler M60 des TV El­sen­feld (TVE) ha­ben sich am Wo­che­n­en­de in Schlut­ten­bach bei den deut­schen Meis­ter­schaf­ten im Faust­ball über­ra­schend den Vi­ze­meis­ter­platz ge­si­chert.

Nach einem klaren 2:0 (11:2, 11:4)-Erfolg am Samstag gegen Kubschütz knüpften die Unterfranken im zweiten Spiel gegen den TSG Tiefental nahtlos an die zuvor gezeigten guten Leistungen an und gewannen mit 2:0 (11:5, 11:8). Auch das dritte Spiel gegen den MTV Oldenburg entschied der TVE mit 2:0 (11:3, 11:8) für sich. Im vierten und letzten Spiel traf der TVE auf Titelverteidiger TSV Bayer Leverkusen. In diesem Spiel reichte ein 1:1 (11:9 und 14:15), um mit 7:1 Punkten Gruppenerster vor Leverkusen zu werden.

Am Sonntag im ersten Halbfinale war Ahlhorn der erwartet unangenehme Gegner. In einem heiß umkämpften Spiel setzte sich das Team von Mannschaftsführer Stefan Fries mit 11:9 und 13:11 durch und stand somit im Finale.

Im Endspiel wartete erneut Leverkusen. Der erste Satz entwickelte sich zu einem Krimi mit ständig wechselnder Satzführung und langen Ballwechseln. Der erste Satz ging mit 12:10 an den TVE. Den zweiten Satz holte sich der TSV Leverkusen mit 11:8. Im dritten Satz konnte der TVE bis zum 5:6 noch mithalten. Danach war der Spielfluss wie abgerissen. Bayer Leverkusen spielte souverän bis zum 11:6 den Satz zu Ende und wurde laut TVE-Mannschaftsführer Stefan Fries verdient deutscher Meister 2020. Für seine Mannschaft war das Erreichen der Vize-Meisterschaft ein toller Erfolg.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!