Die zehn Besten spielen um mehr als 11.000 Euro

Jana Schneider hat bei Woman Masters in Darmstadt bisher 1,5 Punkte aus drei Partien erzielt

Schach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild: Schach
Foto: Fide (dpa)
Seit Frei­tag mes­sen sich zehn der bes­ten deut­schen Schach-Frau­en in ei­nem Run­den­tur­nier, dem Ger­man Wo­men's Mas­ter-Tur­nier in Darm­stadt. Mit da­bei ist Un­ter­fran­kens Spit­zen­spie­le­rin Ja­na Schnei­der (Elo 2263) aus Asch­feld. Top­ge­setzt ist die Vor­jahres­sie­ge­rin Han­na Ma­rie Klek (Elo 2364).

Nach drei Runden am Wochenende lagen mit jeweils 2,5 Punkten FM Lara Schulze (Elo 2309) und WGM Josefine Heinemann (Elo 2292) gleichauf vor WGM Dinara Wagner und WGM Melanie Lubbe (beide 2,0 Punkte). Je 1,5 Punkten aus drei Partien holten sich die beiden WGM Jana Schneider und Hanna Marie Klek.

Bis Samstag müssen die Spitzenspielerinnen neun Partien absolvieren. Gleich in der ersten Runde trafen die Jüngsten aufeinander: Da gewann die 19-jährige Jana Schneider gegen die 16-jährige Antonia Ziegenfuss. Die Gewinnerin des Turniers erhält ein Preisgeld in Höhe von 3.200 Euro; insgesamt beträgt der Preisfonds 11.400 Euro, so dass immerhin jede Spielerin etwas bekommt.

Das Turnier ist eigentlich Teil des Deutschen Schachgipfels des Deutschen Schachbundes in Magdeburg Mitte August, musste in diesem Jahr aber wegen einer Überschneidung mit der Frauen-Einzeleuropameisterschaft im August in Prag vorverlegt werden.

Jana hat in diesem Jahr unter anderem ein Ziel: Sie möchte den Titel »Internationaler Meister« erreichen. Die erste Norm dafür hatte sie Ende März erreicht, beim ersten Millennium-Meisterturnier in Rosenheim, bei dem sie als einzige Frau mitwirkte und sechs Punkten aus neun Spielen erzielte.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!