Samstag, 04.04.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Spektakuläres Downhill-Rennen in Frammersbach

Radsport: Spektakuläres Downhill-Rennen in Frammersbach - Vivian Wachs und Malte Stöhr vorne - 1500 Zuschauer

Radsport
Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Felix Braun vom AMC Alzenau ist schnell unterwegs am Frammersbacher Sauberberg.
Foto: Steffen Anderlohr
Sie saus­ten die steils­ten Hän­ge hin­ab, jag­ten über Wur­zeln und die Mu­tigs­ten flo­gen me­ter­weit durch die Luft: Fast 200 Mo­un­tain­bi­ker mach­ten am Sonn­tag beim Down­hill-Ren­nen der Mo­tors­port­f­reun­de (MSF) Fram­m­ers­bach mit baye­ri­scher Meis­ter­schaft am Sau­er­berg mit.

Bilderserie: Steffen Anderlohr

Die schnellste Frau war zum dritten Mal in Folge Lokalmatadorin Vivian Wachs, die sich zudem die Landesmeisterschaft sicherte. Die U 17-Fahrerin absolvierte die rasante Talfahrt in 2:11,238 Minuten und verwies damit Katrin Stöhr (TV Dorf-Erbach, 2:21,545) und Judith Gatz (Downhill Berlin 2:21,901) auf die Ränge zwei und drei.
Bei den Männern sicherte sich U 23-Fahrer Malte Stöhr (TV Dorf-Erbach) in 1:43,105 Minuten erstmals den Titel des Sauerbergkönigs. Auf den zweiten Platz fuhr Manuel Czerny (Yo-Trail Raicing Y) in 1:44,197 Minuten, der ohne Lizenz in der Hobby-Klasse startete. Dritter wurde der Adelsberger Christian Feistel (Feistel Racing Team) in 1:44,747, der sich als Lizenzfahrer den Titel des bayerischen Meisters sicherte.


Bilderserie: Steffen Anderlohr
180 Aktive auf der Strecke
Bernd Englert vom Organisationsteam war mit der Resonanz sehr zufrieden. 245 Teilnehmer hatten sich für die dritte Auflage des Spektakels angemeldet, 180 Aktive waren schließlich bei optimalen Bedingungen gestartet. Obwohl der Kurs um rund 400 Meter verlängert worden war, bewältigten die Aktiven den Downhill nur 30 Sekunden langsamer als im Vorjahr. »Durch die Trockenheit war die Strecke sehr schnell«, sagte Englert. Und kündigte an: »Wir werden nächstes Jahr sicher wieder ein Rennen veranstalten.«
+61 weitere Bilder
Bayerische Downhill Meiserschaft Teil1
Foto: Steffen Anderlohr |  63 Bilder

Gut möglich ist seinen Worten nach, dass sich die Frammersbacher wieder um eine Meisterschaft oder um eine Rennserie bewerben. Seinen Angaben nach säumten beim Training am Samstag und beim Rennen am Sonntag insgesamt rund 1500 Zuschauer die Abfahrt.
Die Strecke führte von der Bergstation des Skiliftes direkt an der Skihütte vorbei durch das Trialgelände der Motorsportfreunde zur Talstation. Sie war so konzipiert, dass alle Hindernisse umfahren werden konnten. Sprünge, Tretpassagen, Wiesenhänge, Drops und loser Waldboden wechselten sich mehrmals ab. Besonders spektakulär war der Weg-Sprung, über den sich aber nur die Besten wagten. Hier schraubten sich die Biker fast drei Meter hoch in die Luft und landeten erst nach rund 15 Metern wieder auf der Erde.
+61 weitere Bilder
Bayerische Downhill Meisterschaft Teil2
Foto: Steffen Anderlohr |  63 Bilder

Laut Englert gab es nur wenige Stürze. Zwei Teilnehmer kamen ins Krankenhaus, wurden aber nach der Untersuchung wieder entlassen. Lob gab es für den ausrichtenden MSF Frammersbach von den Startern sowie vom ADAC und vom Bayerischen Radsportverband (BRV). Redaktion

bErgebnisse im Internet: www.msf-frammersbach.de
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!