AC Goldbach plant für die Saison 2022 nur noch bedingt mit Routinier Gerlach

Zwei neue Ringer und ein neuer Coach

Ringen
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Neu beim AC Goldbach: Manuel Iglesias (links, hier Kopf an Kopf mit dem Seeheimer Leon Kinzel) ist von der FSV Münster zum Hessenligisten gewechselt.
Foto: Jens Dörr
In der ab­ge­bro­che­nen Hes­sen­li­ga-Sai­son 2021 hin­ter­ließ der AC Gold­bach mit drei Sie­gen und vier meist knap­pen Nie­der­la­gen ei­nen or­dent­li­chen Ein­druck.

Zwar sind die glorreichen Zeiten des einstigen Serienmeisters lange vorbei, doch ist der Athletik-Club Bavaria nach dem Oberliga-Rückzug im Anschluss an die Saison 2016, einer Ligapause 2017 und einem Neustart in der Verbandsliga 2018 inzwischen zumindest auf der zweithöchsten Landesebene wieder solide mittendrin. Dort will man sich in der Ende September startenden Saison 2022 weiter etablieren - und geht dieses Unterfangen mit einem neuen Coach und zwei neuen Ringern an.

Thorsten Dominik kehrt zurück

Wie berichtet ist Thorsten Dominik als Trainer vom KSV Waldaschaff nach Goldbach zurückgekehrt. Zuletzt coachte sein Bruder Patrick Dominik die Goldbacher Hessenliga-Mannschaft. »Patrick konzentriert sich künftig vor allem auf die Jugend«, kündigt Vereinsvorsitzender und Hessenliga-Ringer Michael Heeg an. Beide sind Söhne von Rudi Dominik, der die Goldbacher jahrelang trainierte.

Heeg betont nicht nur in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Nachwuchsarbeit beim achtmaligen deutschen Meister (1987 und 1989 sowie 1991 bis 1996) und viermaligen Vize-Meister (1988, 1990, 1997 und 1998). Im älteren Jugendbereich sei man zwar noch überschaubar vertreten, meldete etwa für die Hessenmeisterschaften der A- und B-Jugend an diesem Wochenende in Kleinostheim nur zwei Athleten. Insgesamt aber kämen mittlerweile wieder 30 Kinder regelmäßig ins Training, »die meisten zwischen sechs und neun Jahren«. Was heißt, dass die Goldbacher noch einige Jahre warten müssen, bis sie ihr Männerteam wieder regelmäßig aus dem eigenen Nachwuchs speisen können. »Das zu überbrücken, wird jetzt die vielleicht schwierigste Zeit«, sagt Heeg.

Schließlich haben die Goldbacher einige ältere Sportler im Aufgebot, die sie irgendwann ersetzen müssen. Einer der Routiniers, Matthias Gerlach, war wie Vereinschef Heeg kürzlich bei den »German Masters« (der DM für Ü35-Ringer) in Waldaschaff dabei, spielt in der Planung für die neue Hessenliga-Runde aber nur noch eine Nebenrolle. »Matthias hat seine Lizenz unterschrieben und könnte auch noch den ein oder anderen Kampf absolvieren«, sagt Heeg. »Er will fürs 61-Kilo-Greco-Limit aber kein Gewicht mehr machen, weshalb wir dort in erster Linie mit Maximilian Engels planen.« Der Teenager ist vom KSC Hösbach zum AC Bavaria gewechselt und geht seine ersten Schritte im Männerbereich.

Zweiter externer Zugang für die Matte ist Manuel Iglesias. Er ist von der FSV Münster nach Goldbach gewechselt. Die Münsterer zogen vor der vergangenen Saison ihre Mannschaft aus der Hessenliga zurück und wagen dieses Jahr einen Neustart in der Verbandsliga - allerdings ohne Iglesias. Der ist jetzt stattdessen bei den Unterfranken fürs 98-Kilo-Freistil-Limit vorgesehen. Dort gehört in Emanuel-Ovidiu Masnita zwar ein starker Mann dem Goldbacher Kader an, »er steht in dieser Saison aber nur eingeschränkt zur Verfügung«, so Heeg.

Darüber hinaus erweitert Alexander Meßner nun wieder regelmäßig die personellen Möglichkeiten des Hessenligisten, der eine gute Rolle spielen will, den SC Kleinostheim II als klaren Meisterschaftsfavoriten benennt und sich erst in den nächsten Jahren wieder selbst als ernsthaften Oberliga-Anwärter sieht. Meßner war nach einer Schulter-OP vor drei Jahren länger raus, absolvierte in der Vorsaison nur einen Kampf gegen den Waldaschaffer Artur Kasprzak, musste dann noch einen Meniskusriss verschmerzen und soll Goldbach nun in den Greco-Limits bis 80 und 86 Kilo gute Hessenliga-Dienste erweisen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!