Donnerstag, 21.02.2019

Schwache Beteiligung bei Hessenmeisterschaften der Ringerinnen

Ringen
Kommentieren
Jenny Hast vom RLZ Aschaffenburg (in blau) hatte in der 57-kg-Klasse keine Mühe. Foto: Helmut Gasper
Foto: Helmut Gasper

Die Hes­sen­meis­ter­schaf­ten der Frau­en, weib­li­chen Ju­gend und männ­li­chen Ju­nio­ren am Sams­tag und Sonn­tag in der Die­bur­ger Sch­loss­gar­ten­hal­le sind von der an bei­den Ta­gen re­la­tiv schwa­chen Be­tei­li­gung ge­tr­übt wor­den.

Be­zeich­nend war, dass die Hes­sen­meis­te­rin­nen meist nicht aus den Ve­r­ei­nen des Hes­si­schen Rin­ger-Ver­bands (HRV) ka­men.

Titelvergabe Makulatur

So waren die Titelkämpfe der Frauen, weiblichen Jugend und der Schülerinnen am Samstag offen ausgeschrieben worden - die richtige Entscheidung, denn nur 39 der 94 Teilnehmerinnen kamen aus einem HRV-Verein. So brachten in Ückerath und Karthause beispielsweise zwei Clubs anderer Landesverbände zusammen 26 Sportlerinnen mit nach Dieburg. Doch auch die externen Vereine änderten wenig daran, dass die Titelvergabe vor allem bei den Frauen zur Makulatur wurde.

Denn dort meldeten insgesamt nur acht Athletinnen, die sich auf vier Gewichtsklassen aufteilten. Die Duelle wurden jeweils zweimal ausgetragen, was aber nichts an der Überlegenheit der beiden regionalen Siegerinnen Jenny Hast (Schaafheim/RLZ Aschaffenburg, Gewichtsklasse bis 57 Kilo) und Elena Sell (TSV Gailbach, 62 Kilo) änderte.

Bei der weiblichen Jugend gingen neun von zwölf Goldmedaillen an Ringerinnen anderer Landesverbände. Hiesige Siegerinnen wurden Leonie Wolf (SC Kleinostheim), Noemi Lerma (KSV Waldaschaff) und Marie Trautmann (TSV Gailbach). Auch bei den Schülerinnen blieben nur zwei Titel im Land. Hier wurden Celina Kaiser (SC Kleinostheim) und Merle Jung (KSV Seeheim) Erste.

Am Sonntag fiel der Zuspruch noch geringer aus: Bei den Junioren kämpften nur 25 Freistil- sowie 28-Greco-Ringer um den Hessentitel. Die Qualität stimmte mitunter: Mit Jannik Buchheimer (ASV Schaafheim), Erik Tangel (VfL Wolfhagen, in der Liga bei Bundesligist SC Kleinostheim), Alexander Vorobyev (SG Arheilgen), Jan Fischer (RWG Mömbris/Königshofen), Felix Reith (SG Arheilgen) und Paul Nimmerfroh (AV Groß-Zimmern) waren Klassiker am Start, die sich auch schon bei deutschen Meisterschaften auszeichnen konnten.

Titel an Sell und Rettinger

Bei den Freistilern waren dies Lukas Buchheimer (ASV Schaafheim), Mike Sell (KSC Niedernberg), Deniz Güvener (RWG Mömbris/Königshofen), Nico Schmitt (KSV Rimbach), Marvin Rossi (SC Kleinostheim) und der für den Ligabetrieb kürzlich zu Bundesligist Kleinostheim gewechselte Tino Rettinger (RWG Mömbris/Königshofen). Tangel, Vorobyev, Nimmerfroh, Sell, Schmitt sowie Rettinger holten HM-Titel.

Bei den Schülerteams und Jugendteams sorgten auch die gegenüber der HRV-Jugendliga veränderten Altersbestimmungen dafür, dass die Vergabe des HM-Titels und die damit verbundene Qualifikation kaum auf sportlicher Basis ausgemacht wurde. Der KSC Hösbach war der einzige Verein, der an beiden Tagen ein Team stellte.

Der KSV Rimbach hatte seine Meldung für beide Tage nur unter Vorbehalt getätigt und trat aus personellen Gründen jeweils nicht an. Die Hösbacher siegten bei den Jugendteams am Samstag kampflos. Auch am Sonntag qualifizierten sie sich für die deutschen Meisterschaften, mussten dazu lediglich Gastgeber ASV Dieburg (der sich mit Ringern des AV Groß-Zimmern verstärkt hatte) schlagen. Dies gelang durch ein 18:10.

Hintergrund

Junioren, Freistil

Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm (4 Teilnehmer): 1. Mike Sell (KSC Niedernberg), 2. Lukas Buchheimer (ASV Schaafheim)

61 kg (3 Teilnehmer): 1. Quais Kamali (ASV Griesheim), 2. Deniz Güvener (RWG Mömbris/Königshofen)

65 kg (6 Teilnehmer): 1. Nico Schmitt (KSV Rimbach), 2. Marvin Rossi (SC Kleinostheim)

70 kg (2 Teilnehmer): 1. Shams Lashkari (KSV Neu-Isenburg)

74 kg (3 Teilnehmer): 1. Tino Rettinger (RWG Mömbris/Königshofen)).

79 kg (1 Teilnehmer): 1. Abdulla Fazili (ASV Griesheim).

86 kg (3 Teilnehmer): 1. Nikolay Baboglo (KSV Neu-Isenburg)

92 kg (2 Teilnehmer): 1. Jannis Mederer (KSV Weiher), 2. Asim Ud-Din (ASV Griesheim).

125 kg (1 Teilnehmer): 1. Daniel Raczek (KSV Waldaschaff)

Junioren, griechisch-römisch

60 kg (4 Teilnehmer): 1. Erik Tangel (VfL Wolfhagen), 2. Quais Kamali (ASV Griesheim), 3. Jannik Buchheimer (ASV Schaafheim), 4. Abdulwahid Muradi (RSC Fulda).

63 kg (6 Teilnehmer): 1. Alexander Vorobyev (SG Arheilgen), 2. Filippos Filippidis (KSV Neu-Isenburg), 3. Nikita Knaub (RV Haibach),

67 kg (3 Teilnehmer): 1. Jawid Shaid (ASV Griesheim), 2. Daneal Agaei (ASV Griesheim),

72 kg (4 Teilnehmer): 1. Dimitrios Filippidis (KSV Neu-Isenburg), 2. Jan Fischer (RWG Mömbris/Königshofen)

77 kg (3 Teilnehmer): 1. Paul Nimmerfroh (AV05 Groß-Zimmern)

82 kg (1 Teilnehmer): 1. Marlo Kirschenstein (KSV Rimbach).

87 kg (2 Teilnehmer): 1. Nikolay Baboglo (KSV Neu-Isenburg).

97 kg (3 Teilnehmer): 1. Max Glok (KSV Taisersdorf/SBD).

130 kg (2 Teilnehmer): 1. Nico Weiß (SG Arheilgen), 2. Daniel Raczek (KSV Waldaschaff).

Frauen

50 Kg (2 Teilnehmer): 1. Carolin Kitiratschky (AC Ückerath/NRW), 2. Anna Iuliani (KSV Michelstadt).

53 kg (2 Teilnehmer): 1. Heidi Morjan (AC Ückerath/NRW).

57 kg (2 Teilnehmer): 1. Jenny Hast (RLZ Aschaffenburg)

62 kg (2 Teilnehmer): 1. Elena Sell (TSV Gailbach), 2. Anja Telkemeier (AV Alzenau).

Weibliche Jugend

33 kg (2 Teilnehmer): 1. Martha Frank (ASV Karthause/RHL)

38 kg (3 Teilnehmer): 1. Lisa-Marie Kamper (AC Ückerath/NRW), 2. Sophia Roth (KSV Waldaschaff)

40 kg (6 Teilnehmer): 1. Svea Reichmann (AB Aichhalden/WTB), 2. Leni Seelig (AC Ückerath/NRW), 3. Sara Heininger (RWG Mömbris/Königshofen)

43 kg (5 Teilnehmer): 1. Hannah König (KSV Berghausen/NBD), 2. Samira Wissel (RWG Mömbris/Königshofen)

46 kg (9 Teilnehmer): 1. Leonie Wolf (SC Kleinostheim)

49 kg (3 Teilnehmer): 1. Lilli Titze (AC Ückerath/NRW)

53 kg (6 Teilnehmer): 1. Vanja Gersak-Perez (VfK Schifferstadt/PFZ), 2. Leoni Matthies (AC Ückerath/NRW), 3. Sharon Hammerschmidt (KSV Michelstadt)

57 kg (5 Teilnehmer): 1. Jasmina Liolios (AC Ückerath/NRW)

61 kg (3 Teilnehmer): 1. Noemi Lerma (KSV Waldaschaff)

65 kg (4 Teilnehmer): 1. Marie Trautmann (TSV Gailbach), 2. Laetitia Muespach (Ringer-Club Therwil (CH)/), 3. Jasmin Gilberg (RV Haibach), 4. Tamara Gilberg (RV Haibach).

69 kg (3 Teilnehmer): 1. Lena Kaiser (AC Ückerath/NRW), 2. Anna Griesbeck (RV Haibach)

73 kg (2 Teilnehmer): 1. Jennifer Rösler (AC Ückerath/NRW)

Schülerinnen

20 kg (2 Teilnehmer): 1. Jeva Widmann (ASV Bruchsal/NBD)

24 kg (5 Teilnehmer): 1. Halilja Azimov (SRC Viernheim/NBD), 2. Mina Burkhardt (KSV Waldaschaff), 3. Greta Rötten (ASV Bruchsal/NBD)

26 kg (5 Teilnehmer): 1. Celina Kaiser (SC Kleinostheim), 2. Malea Weingärtner (AV Alzenau)

29 kg (5 Teilnehmer): 1. Edna Frank (ASV Karthause/RHL), 2. Anneliese Umlauf (AV Alzenau),

32 kg (5 Teilnehmer): 1. Emma Sophie Steuer (AC Heusweiler/SRL), 2. Milena Zuyeu (RSC Fulda), 3. Luise Fuchs (KSV Waldaschaff)

34 kg (6 Teilnehmer): 1. Josefine Widmann (ASV Bruchsal/NBD), 2. Jana-Carmen Streib (ASV Bruchsal/NBD), 3. Kaja Smith (AV Alzenau)

39 kg (4 Teilnehmer): 1. Eriola Hasani (KSV Kirchlinde/NRW)

49 kg (3 Teilnehmer): 1. Merle Jung (KSV Seeheim), 2. Leonie Gilberg (RV Haibach), 3. Sara Maneschi (AV Alzenau).

Lade Inhalte...
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!