Montag, 24.09.2018

Bronze für Eisele in Polen

Ringen Sonntag, 09.09.2018 - 17:36 Uhr

Die hes­si­schen Sport­ler An­na Schell, Pa­s­cal Ei­se­le und Niklas Dorn muss­ten am Wo­che­n­en­de bei ih­ren in­ter­na­tio­na­len Wett­kämp­fen in War­schau (Po­len) und Ya­kutsk (Russ­land) schwe­re Hür­den neh­men.

Während Gr.-römisch-Europameister Pascal Eisele die Bronzemedaille in der Klasse bis 77 kg gewann, musste sich Anna Schell beim stark besetzten Turnier in Warschau bereits in der Qualifikation gegen die russische Europameisterin mit 5:8 knapp geschlagen geben.

Eisele hingegen konnte sein Auftaktkampf gegen seinen chinesischen Gegner mit 8:4 gewinnen. Nach einem weiteren Sieg gegen Tschechien mit 8:0 scheiterte der Fahrenbacher am Armenier mit 0:8. Im Kampf um Bronze überzeugte der Sportpolizist mit einem 5:1 gegen seinen türkischen Widersacher.

Tausende Kilometer weiter, am »anderen Ende der Welt«, machte sich eine Freistilmannschaft mit den Hessen Niklas Dorn (65 kg), Trainer Peter Weisenberger und Kampfrichterin Ramona Scherer auf den Weg ins russische Yakutsk. Niklas Dorn schied zwar gegen einen starken Kasachen aus, nimmt aber an einem anschließenden Lehrgang in Russland teil, um sich weiterzuentwickeln.

gue

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden