Donnerstag, 01.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Bei einem Sieg ist Goldbach der Hessenliga ganz nah: AC Bavaria braucht in Elgershausen mindestens ein Unentschieden

Ringen - Hessenliga und Verbandsligen
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In der Rin­ger-Hes­sen­li­ga steht am Wo­che­n­en­de der letz­te Kampf­tag der Sai­son an. Zum Ab­schluss be­st­rei­tet Meis­ter ASV Schaaf­heim ein Heim­du­ell ge­gen den RV Hai­bach und will an­sch­lie­ßend mit den Fans fei­ern. In der Ver­bands­li­ga Nord-Ost kommt es zum Gip­fel­tref­fen zwi­schen dem RSV El­gers­hau­sen und dem AC Gold­bach.

Setzen sich die Goldbacher in Elgershausen durch oder holen mindestens ein Unentschieden, könnten die Verfolger Elgershausen und vor allem der SC Kleinostheim II die Bavaria nicht mehr aus eigener Kraft einholen. Goldbach bestreitet danach noch Kämpfe in Fulda und gegen Alzenau, die sie im Normalfall sicher gewinnen. Der Heimkampf gegen Elgershausen war beim 21:5 ebenfalls eine klare Angelegenheit, doch diesmal dürfte die Aufgabe schwieriger werden. Der RSV hat alle fünf Rückrundenkämpfe gewonnen, muss allerdings auch noch gegen Kleinostheim II ringen. Zumindest den direkten Vergleich können die Goldbacher kaum verlieren, wollen mit einem Sieg aber klare Verhältnisse schaffen.

Nur die Kleinostheimer Reserve, die kaum noch etwas abgeben dürfte, knackte den AC Bavaria in der bisherigen Rückserie. Gerade in den mittleren Limits könnte es am Samstag einige prickelnde Partien geben.

Die Schaafheimer wollen sich gegen Haibach mit einem Sieg von ihren Zuschauern verabschieden. Mit Blick auf die Entscheidung, ob man den Oberliga-Aufstieg antritt, könnte es nach bisherigen Aussagen des Vereins jedoch noch bis Mitte Januar dauern.

Außerdem schließen in der Hessenliga der KSV Seeheim und der ASV Griesheim die Runde ab. Die Plätze sind mit einer Ausnahme vergeben: Gewinnen die Seeheimer gegen den Frankfurter Stadtteil-Klub, würden sie mit dem Gegner (bei dem sie den Hinkampf gewannen) die Ränge tauschen und als Tabellendritter abschließen.

In der Verbandsliga Süd-West elektrisierte in den vergangenen Jahren stets der Vergleich zwischen der SG Arheilgen und der ASV Dieburg die Anhänger beider Lager. Wenn dieses Duell am Samstag in Darmstadt erneut steigt, ist dies anders, weil beide schon sicher für die Landesliga qualifiziert sind, aber allenfalls die SGA noch kleine Chancen auf die Meisterschaft hat. Die deutlich besten Karten auf Platz eins und den Marsch in die Hessenliga hat der KSV Rimbach II.

Hintergrund

DRB BUNDESLIGA NORDWEST

KSV Witten - RKG Reilingen-Hockenheim Sa 19:30
RC CWS Düren-Merken - SC Kleinostheim Sa 19:30

RV Lübtheen - SV Nackenheim Sa 19:30

ASV Mainz 88 - RV Lübtheen So 15:00
SV Nackenheim - RC CWS Düren-Merken So 15:00
SC Kleinostheim - KSV Witten So 17:00

OBERLIGA HESSEN

SC Großostheim - KSV Neu-Isenburg Sa 20:00
SV Fahrenbach - Mömbris/Königshofen Sa 20:00

KSC Hösbach - TSV Gailbach Sa 20:00

KSC Niedernberg - KSV Rimbach Sa 20:00

HESSENLIGA HERREN

KSV Seeheim - ASV Griesheim Fr 20:30
ASV Schaafheim - RV Haibach Sa 20:00

VERBANDSLIGA HESSEN NORD-OST HERREN

KSC Hösbach II - AV Alzenau Sa 18:30
KSC Niedernberg II - KSC Krombach Sa 19:00

RSV Elgershausen - AC Goldbach Sa 20:00

SC Kleinostheim II - TSV Gailbach II So 15:00

VERBANDSLIGA HESSEN SÜD-WEST

KSV Seeheim II - KSV Wersau Fr 19:30
SV Fahrenbach II - KSV Weiher Sa 19:00

SG Arheilgen - ASV Dieburg Sa 20:00
KSV Michelstadt - KSV Rimbach II Sa 20:00

JUGENDLIGA HESSEN

SG Arheilgen - ASV Dieburg J Sa 19:00
SV Fahrenbach - RWG Mömbris/Königsh. Sa 19:00
KSC Hösbach - AV Alzenau Sa 19:00
SC Kleinostheim - TSV Gailbach So 15:30

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!