Lara Holzapfel und Christoph Gleixner bei den internationalen Werfertagen

Den Hammer weit geschleudert

Leichtathletik
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

118. deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Hier hängt der Hammer.
Foto: Daniel Karmann (dpa)
An den in­ter­na­tio­na­len Wer­fer­ta­gen in Hal­le/Saa­le nah­men auch zwei Ham­mer­wer­fer vom Un­ter­main teil. In der Män­n­er­klas­se star­te­te der Aschaf­fen­bur­ger Chri­s­toph Gleix­ner (LG Ein­tracht Frank­furt) bei sei­nem ers­ten Auf­tritt der Sai­son im Ham­mer­wer­fen.

Er konnte mit sechs gültigen Versuchen im letzten Durchgang eine Weite von 62,86m erzielen und damit als zweitbester deutscher Werfer Rang sieben erreichen. Sieger des Wettkampfes wurde der Isländer Ilmar Örn Jonsson mit 75,52m.

Die Stockstädterin Lara Holzapfel (LG Landkreis Aschaffenburg) schob sich als viertbeste deutsche Werferin mit 56,53m auf Rang sieben und ist mit dieser Weite in der diesjährigen deutschen Bestenliste auf Platz fünf notiert.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!