Donnerstag, 21.03.2019

Kopfstoß Von Andreas Schantz: Olympische Traumwelt

Kommentar
Kommentieren

Das wä­re es doch: Do­mi­nik Blenk star­tet zu­sam­men mit Mar­kus Heldt bei den Olym­pi­schen Spie­len. Ab­we­gig? Na­ja, wer Dream­s­ca­pes in die Loh­rer Stadt­hal­le zau­bert, wird ja wohl et­was träu­men dür­fen, wenn er auf­merk­sam die jüngs­ten Sport­nach­rich­ten ver­folgt hat, meint Sportredakteur Andreas Schantz.

Die Organisatoren der Olympischen Spiele in Paris wünschen sich tatsächlich Breakdance im Programm für 2024.

Weltmeister waren der Lohrer Blenk und sein aus Wertheim stammender Kompagnon ja schon, allerdings sind fünf Jahre auch noch eine verdammt lange Zeit - selbst für einen Tänzer. Als solchen versteht sich Blenk zuvorderst. Die Grenze zum Sport ist aber fließend, erkennt ja jeder, der sich schon einmal ein Battle angesehen hat.

Skurrile Wettkämpfe

Außerdem: Olympia hat schon einiges mitgemacht. Architektur- und Kunstwettbewerbe, oder sogar Tabak-Weitspucken. Manches wie Letzteres war eine Eintagsfliege. Manchmal kommen Sportarten aber auch wieder zurück: Baseball und Softball etwa, die 2012 rausgekickt worden waren, sind 2020 in Tokio wieder dabei. Andere kehren in neuem Gewande zurück, wie Sportklettern, denn bis 1932 gab es das schon als Seilklettern.

Manches wünscht, man sich allerdings nicht zurück, wie das Taubenschießen auf lebende Tiere oder den ursprünglichen olympischen Faustkampf, der eine recht blutige Angelegenheit gewesen sein muss. Oder gar den antiken »Allkampf«, der in seiner aktuellen Form Mixed Martial Arts zwar viel Zuschauerzuspruch erfährt, aber wohl nicht so recht ins familiengerechte olympische Fernsehprogramm passt.

Dann lieber ein körper-kontaktfreies Breakdance-Battle und eine »Löhrer« Goldmedaille in Paris. Olympia erlaubt schließlich Träume und macht sie manchmal sogar wahr.

Andreas Schantz

Ihre Meinung zum Thema: lesermeinung@main-echo.de

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!