Dienstag, 22.10.2019

Ein Kommentar von Martin Schwarzkopf: Diese Viktoria macht Spaß

Kommentar
Kommentieren
Wie­der ei­ner die­ser be­son­de­ren Po­kal­ta­ge im Sta­di­on am Sc­hön­busch; wie­der ei­ne sc­hö­ne Ku­lis­se mit fast 2000 Zu­schau­ern, dar­un­ter knapp 400 aus Schwein­furt; wie­der ein Po­kal­sieg ge­gen ei­nen fa­vo­ri­sier­ten Geg­ner - und wie­der steht die Aschaf­fen­bur­ger Vik­to­ria im Halb­fi­na­le des baye­ri­schen Ver­bands­po­kals.

Wer am Tag der deutschen Einheit nicht zugesehen hat, wie die Mentalitätsmonster der Viktoria den Tabellenführer der Regionalliga aus Schweinfurt niedergerungen haben, hat etwas verpasst. Diese Viktoria macht einfach Spaß. Die Einstellung der Mannschaft ist vorbildlich, die Defensivarbeit exzellent.

Doch damit nicht genug: Diese Aschaffenburger spielen sehenswerten Fußball, mit wunderbaren Seitenwechseln, mutigen Einzelaktionen und schnellen Kontern, die die hochgewetteten Gäste immer wieder ins Schwimmen brachten. Auch wenn es am Ende eng zuging: Die Aschaffenburger haben sich diesen Sieg nicht mit Glück ergaunert, sie haben ihn sich über 90 Minuten verdient.

Nicht vergessen werden dürfen - bei aller Pokaleuphorie - die bemerkenswerten Leistungen dieser Aschaffenburger Fußballer in der Regionalliga. Dort hat die Mannschaft einen Lauf, den sie im schwierigen Heimspiel gegen den TSV Buchbach am Sonntag fortsetzen will - und, die gleiche Einstellung vorausgesetzt, auch fortsetzen kann.

Immer mehr Menschen in und um Aschaffenburg scheinen vor diesem Hintergrund zu registrieren, dass sich am Schönbusch viel Positives entwickelt. Es lohnt sich ohne Wenn und Aber, die Heimspiele dieser Viktoria live mitzuerleben. Diese Mannschaft zerreißt sich für den gemeinsamen Erfolg, sie wird noch für manche positive Überraschung gut sein. Jochen Seitz macht als Trainer offensichtlich vieles richtig, auch wenn er immer noch mahnt, nicht zu viel zu erwarten.

Am kommenden Dienstag steht die Jahresversammlung der Viktoria an. Sie könnte langweilig werden - auch das ist eine rundum gute (und vor wenigen Jahren noch fast unvorstellbare) Aussicht.

Ihre Meinung zum Thema: lesermeinung@main-echo.de

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!