THW Kiel besiegt HSG Wetzlar

Hamburg (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Sven Ehrig
Steuerte vier Treffer zum Kieler Sieg gegen Wetzlar bei: Sven Ehrig.
Foto: Frank Molter/dpa
Der THW Kiel hat vier Tage nach dem Gewinn des deutschen Handball-Pokals in der Bundesliga nachgelegt.

Der Rekordmeister gewann sein Heimspiel gegen die HSG Wetzlar mit 27:24 (13:8) und festigte damit seinen zweiten Tabellenplatz. Sven Ehrig mit vier Toren für Kiel und Stefan Cavor mit fünf Treffern für Wetzlar waren die besten Werfer.

Von 6:6 zogen die Norddeutschen auf 10:6 (19.) davon. Wetzlar blieb mehr als acht Minuten lang ohne Tor und schwächte sich dann kurz vor der Pause selbst, als es für Adam Nyfjäll nach einer rüden Attacke gegen Kiels kroatischen Kapitän Domagoj Duvnjak die Rote Karte gab (29.). Nach seiner dritten Zeitstrafe sah in Felix Danner auch ein zweiter HSG-Spieler die Rote Karte (47.).

Die Mittelhessen, die drei der letzten vier Spiele gegen den THW gewonnen hatten, wurden vor den 9613 Zuschauern erst spät gefährlich. Eine starke Partie zeigte THW-Keeper Niklas Landin, der auf 21 Paraden kam. Für Wetzlar waren zehn abgewehrte Bälle und ein Treffer des deutschen Nationaltorhüters Till Klimpke zu wenig.

Im Tabellenkeller verloren der HBW Balingen-Weilstetten 21:29 (7:15) beim Bergischen HC und GWD Minden 22:33 (13:19) bei Frisch Auf Göppingen. Die Rhein-Neckar Löwen beweisen beim 31:28 (15:13) beim SC DHfK Leipzig aufsteigende Form. Der HC Erlangen gewann gegen die MT Melsungen 32:31 (16:15).

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!