Haibach/Glattbachs starker Endspurt

Kleinwallstadt bleibt chancenlos

Handball
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild: Handball
Foto: Jens Wolf (dpa)
Be­zirks­ober­li­ga Oden­wald/Spess­art, Män­ner: TV Er­len­bach - HSG Hai­bach/Glatt­bach 27:28 (16:15). - Aus­ge­g­li­chen, qua­li­ta­tiv al­ler­dings we­nig an­sp­re­chend, ver­lief die Paa­rung in Er­len­bach. Kei­ner Mann­schaft ge­lang es, sich auf mehr als zwei To­re Dif­fe­renz ab­zu­set­zen.

Beinahe hätte Erlenbach mit der Schlusssirene noch den Ausgleichstreffer erzielt.

HSG Hörstein/Michelbach - MSG Großwallstadt II 22:30 (9:14). - Heimtorwart Moritz Kerker berichtete von einem ausgeglichenen Beginn, Gast Großwallstadt sei allerdings dann binnen lediglich sechs Minuten richtungsweisend von einem 13:11-Zwischenstand bis auf 19:12: auf- und davongezogen.

TV Kleinwallstadt - HSG Haibach/Glattbach 22:35 (12:20). - Beeindruckende elf von zwölf Punkten hat sich Haibach/Glattbach in zwölf Tagen gesichert. In Kleinwallstadt zeigte sich die HSG in Abwehr und Angriff in überzeugender Form und ließ dem nicht schlechten Gegner keine Chance.

Bezirksliga A, Männer: Kirchzell II beendet die Punkterunde mit einem 26:16-Heimerfolg über Haibach/Glattbach II und Gruppenplatz vier. Gemeinsam mit dem Kontrahenten und Aschafftal II wird der TVK nun an der Abstiegsrunde teilnehmen. Der Absteiger ist mit der ausgeschiedenen MSG Großwallstadt III allerdings längst gefunden.

Im siebten Anlauf erfolgreich

Bezirksoberliga Odenwald/Spessart, Frauen: HSG Bachgau II - FSG Rodenstein 29:27 (15:13). - Im siebten Anlauf sicherte sich Bachgau in dieser Spielzeit erstmals Zählbares. Gegen Tabellennachbar Rodenstein übernahm Schlusslicht Bachgau nach 15 Minuten mit wechselnder Führung die Vorreiterrolle und gab diese bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab.

FSG Eppertshausen/Münster/Urberach - HSG Bachgau II 24:20 (11:12). - Nur zwei Tage nach dem Sieg musste sich Bachgau beim Gruppenzweiten geschlagen geben. Dabei hatte der Gast bis eingangs der zweiten Hälfte sogar die Führungsposition inne, ehe Eppertshausen/Münster/Urberach die Vorzeichen doch noch drehte.

Tuspo Obernburg - FSG Wallstadt 28:22 (12:10). - Wallstadt musste sich zwar geschlagen geben, zeigte sich alles in allem aber weiterhin in aufsteigender Form. So bot der Gast auch in Obernburg eine recht passable Vorstellung und war beim 19:19 letztmals auf Augenhöhe, ehe sich die Tuspo entschlossen auf 28:22 davonstahl.

Bezirksliga A, Frauen: Im Gegensatz zu den anderen Ligen im heimischen Aktivenbereich folgt in der Bezirksliga nach Ostern keine Auf- und Abstiegsrunde. In die kurze, nun anstehende Pause geht Stockstadt/Mainaschaff mit einer 21:23-Niederlage aus dem Mittelfeldduell gegen Habitzheim/Umstadt II. Gewonnen haben hingegen in eigener Halle sowohl Aschafftal beim 26:22 über Schaafheim als auch Bürgstadt II aK mit 18:17 gegen Odenwald II. Bürgstadt hat allerdings jüngst bekanntgegeben, dass es in dieser Spielzeit keine zusätzlichen Paarungen mehr austragen wird.

Bis zum 8:8 mitgehalten

Bayernweite Bundesligaqualifikation, Runde 1, männliche A-Jugend: TVG-Junioren - HSC Coburg 15:22 (8:12). - Bis zu einem 8:8-Zwischenstand waren die TVG-Junioren gegen den Turnierfavoriten vielversprechend im Rennen, dann allerdings stellte Coburg rund um die Pause die Weichen auf Auftaktsieg, was vor allem Verdienst des neunmal erfolgreichen Pavels Valkovskis war.

DJK Waldbüttelbrunn - TVG-Junioren 22:21 (11:9). - Für einen echten Paukenschlag sorgte der Oberliganachwuchs aus dem Würzburger Vorort, der die TVG-Junioren ebenfalls in die Kniezwingen konnte. In einem über die kompletten 40 Minuten ziemlich ausgeglichen Spiel war die DJK in der Schlussphase treffsicherer.

TVG-Junioren - SG DJK Rimpar 18:21 (9:11). - Trotz der vorangegangenen Niederlagen im Sportpark Großwallstadt, hätten die TVG-Junioren durch einen Sieg mit mindestens drei Toren Abstand noch in die nächste Runde der Bundesligaqualifikation einziehen können. Zu Beginn setzten sie sich bis auf 4:1 ab, Rimpar war beim 6:6 aber wieder im Rennen, geriet in der Folge nicht mehr in Rückstand und setzte sich durch.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!