Gegen Aufsteiger Höchberg will Lohr II schnell zurück in die Erfolgsspur

Im Heimspiel klarer Favorit

Handball
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild: Handball
Foto: Jens Wolf (dpa)
Die zwei­te Mann­schaft des TSV Lohr er­war­tet ei­ne Wo­che nach sei­ner ers­ten Sai­son-Nie­der­la­ge in Hand­ball-Be­zirks­ober­li­ga der Män­ner die TG Höch­berg, die als Be­zirks­li­ga-Meis­ter in die Klas­se auf­ge­s­tie­gen ist.Bes­te Zei­ten lan­ge her

TSV Lohr II (6:2 Punkt, Platz 2) - TG Höchberg (2:6, Platz 10). - Samstag, 17.30 Uhr, Spessarttorhalle. - Die Handballer aus der Stadt vor den Toren von Würzburg sind aktuell weit weg von den Zeiten, als sie um den Landesliga-Aufstieg mitspielten - letztmalig in Unterfrankens höchster Klasse spielten sie im Abstiegsjahr 2015/16. Am vergangenen Wochenende gelang den Höchbergern ein 28:22-Erfolg in eigener Halle gegen Schlusslicht TSV Mellrichstadt.

Klar, dass der Lohrer Landesliga-Absteiger als klarer Favorit in die Partie geht. Und auch klar, dass Lohrs Coach Klaus Sieß pflichtgemäß davor warnt, den Gegner zu unterschätzen. Er stellt aber auch fest, dass das Spiel der TG auf einige wenige Spieler zugeschnitten ist, die es gilt, schnell in den Griff zu bekommen. »Am Samstag wollen wir dann wieder unser Spiel spielen - vor allem mit Kopf und aus einer stabilen Abwehr heraus.«

Das hatte am vergangenen Wochenende nicht so richtig geklappt - und so war man dem TV Michelfeld verdient mit 25:28 unterlegen. »Wir haben ein Nachbereitungsgespräch geführt und Elemente, die im Michelfeld-Spiel auffielen, spielerisch trainiert«, beschreibt Spieß die Aufarbeitung der ersten Saison-Niederlage.

Es sieht aktuell so aus, dass der komplette Lohrer Kader bis auf Jonas Scheiner, der nach wie vor an seinem Jochbeinbruch laboriert, am frühen Abend in der Spessarttorhalle wird auflaufen können.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!