Donnerstag, 20.06.2019

Juventus sucht weiter nach Trainer - Absage von Deschamps

Turin (dpa)
Kommentieren
Didier Deschamps
Wird nicht der neue Juve-Trainer: Didier Deschamps.
Foto: Christian Charisius

Italiens Rekordmeister Juventus Turin sucht weiter nach einem neuen Trainer. Der französische Weltmeister-Coach Didier Deschamps ist dabei aus dem Rennen.

Es sei zwar immer nett, wenn große Clubs wie Juventus über einen sprechen, sagte Deschamps in Paris. Aber: «Meine Zukunft ist derzeit bei der französischen Nationalmannschaft.» Seine «ganze Energie und Konzentration» seien auf die Qualifikation Frankreichs für die Europameisterschaft gerichtet. 

Juventus hatte letzte Woche die Trennung von Trainer Massimiliano Allegri bekanntgegeben. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo und die Deutschen Emre Can und Sami Khedira hatte dieses Jahr zum achten Mal in Serie die Meisterschaft gewonnen, war allerdings in der Champions League im Viertelfinale an Ajax Amsterdam gescheitert. Als heißer Kandidat für Allegris Nachfolge gilt derzeit Maurizio Sarri vom FC Chelsea.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe