Rassismus gegen Manchester-Spieler Lewis: Zwei Festnahmen

Manchester (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Rico Lewis
Wurde beim Spiel gegen den FC Sevilla von spanischen Fans rassistisch angefeindet: Rico Lewis von Manchester City.
Foto: Nick Potts/PA Wire/dpa
Nach rassistischen Anfeindungen gegen Manchester-City-Spieler Rico Lewis beim Champions-League-Spiel gegen den FC Sevilla (3:1) sind zwei Fans des spanischen Clubs festgenommen worden.

Das geht aus einer Manchester-City-Mitteilung hervor, in der der Verein die rassistischen Angriffe der Sevilla-Fans verurteilt, denen sich der 17-jährige britische Torschütze den Angaben nach beim Spiel am 2. November ausgesetzt sah.

«Wir werden Diskriminierung jeglicher Art in unserem Stadion nicht tolerieren und sichern Rico nach diesen schlimmen Vorfällen unsere volle Unterstützung zu», hieß es weiter. Der im Vereinigten Königreich geborene Lewis gilt als Nachwuchshoffnung des Premier-League-Clubs.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe