Kroos zu Kostic-Abgang: Verlust «wiegt sehr schwer»

Helsinki (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Filip Kostic
Jubelt künftig für Juventus Turin: Filip Kostic.
Foto: Arne Dedert/dpa
Ex-Weltmeister Toni Kroos rechnet damit, dass Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt durch den bevorstehenden Abgang von Filip Kostic Probleme bekommen könnte.

«In der Champions League kommt es für Frankfurt auch ein bisschen auf die Auslosung an. Ich glaube, dass der Abgang von Kostic sehr schwer wiegt. Das war der beste Spieler im letzten Jahr. Ich weiß nicht, ob sie noch nachlegen», sagte der 32-Jährige von Real Madrid nach dem Supercup in Helsinki. Kostic steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Juventus Turin. Real hatte sich gegen die Eintracht mit 2:0 durchgesetzt.

Sowohl Real Madrid als auch die Hessen sind bei der Auslosung für die Vorrunde der Champions League in Topf eins gesetzt. Im direkten Duell war der Königsklassen-Sieger deutlich überlegen. Torschütze David Alaba berichtete, wie er Frankfurts Trainer Oliver Glasner beglückwünscht habe. «Was sie letztes Jahr geleistet haben, war Wahnsinn. Es war sehr schön mit anzusehen», sagte der ehemalige Bayern-Profi, der den 1:0-Führungstreffer erzielte.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe