Nach Rot in Köln: Schalkes Drexler für zwei Spiele sperrt

Frankfurt/Main (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Dominick Drexler
Schiedsrichter Robert Schröder (r) zeigt Schalkes Dominick Drexler die Rote Karte.
Foto: Marius Becker/dpa
Mittelfeldspieler Dominick Drexler von Aufsteiger FC Schalke 04 ist nach seiner Roten Karte im Spiel beim 1. FC Köln (1:3) für zwei Partien gesperrt worden.

Drexler hatte Kölns Kapitän Jonas Hector beim Versuch, den Ball zu bekommen, mit der flachen Sohle auf die Wade getreten und wurde wegen «rohen Spiels» bestraft. Dem Urteil des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben Verein und Spieler bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Am Sonntag hatte der Platzverweis des 32-Jährigen an alter Wirkungsstätte noch für Ärger unter den Schalkern gesorgt. Vor allem, weil die Entscheidung nach Ansicht der Videobilder gefallen war. «Alle Beteiligten waren fine mit der Aktion, und dann greift der Keller ein. Das ist schon Oberschiedsrichter-Wesen», hatte Schalke-Trainer Frank Kramer gesagt. Und sogar sein Kölner Kollege Steffen Baumgart hatte erklärt: «Die Rote kannste weglassen. Das war ein Gerangel um den Ball, beide Spieler klatschen ab.»

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe