Sechs positive Tests: Corona-Ausbruch beim 1. FC Heidenheim

Heidenheim (dpa)
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Robert Leipertz
Heidenheims Robert Leipertz (M) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Foto: Uli Deck/dpa
Fünf Spieler und ein Physiotherapeut des 1. FC Heidenheim sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der schwäbische Fußball-Zweitligist bekannt.

«Wenn nicht mehr Fälle dazukommen, ist das Spiel nicht in Gefahr», sagte Vorstandschef Holger Sanwald mit Blick auf die bevorstehende Partie beim FC Hansa Rostock am Samstag (13.30 Uhr/Sky).

Zuvor seien bereits Offensivmann Robert Leipertz, Verteidiger Marnon Busch, die Ersatztorhüter Paul Tschernuth und Vitus Eicher sowie Physiotherapeut Johannes Gessler positiv getestet worden, so die Heidenheimer. Nun sei dann auch noch der Test von Stürmer Maurice Malone positiv ausgefallen.

«Den genannten Personen geht es soweit gut», sagte Sanwald. «Sie haben, wenn überhaupt, nur leichte Symptome.» Die Impf- und Genesenenquote innerhalb der Mannschaft liege bei 100, die Booster-Quote bei etwa 90 Prozent.

Das Training am Mittwochnachmittag war vorsichtshalber abgesagt worden, für den Donnerstag allerdings wieder eine Einheit angesetzt. Der Kader für die Partie in Rostock soll mit Spielern aus der U19, darunter Torhüter Frank Feller, aufgefüllt werden.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe