Samstag, 17.11.2018

Fußball für Firmen, Fun für Familien

7. Main-Echo-Firmen-Cup Mittwoch, 05.09.2018 - 14:57 Uhr

Beim Fußball-Turnier will sich das Haus der Fliesen den fünften Titel sichern. Auch die Rahmenwettbewerbe versprechen viel Spaß.

»Die gan­ze Fa­mi­lie wird si­cher­lich Spaß ha­ben, denn das Tur­nier hat Fa­mi­li­en­cha­rak­ter«, blickt Or­ga­ni­sa­tor und Mo­de­ra­tor Mi­cha­el Ehr­lich freu­dig vor­aus auf den 7. Fir­men-Fuß­ball-Cup des Me­di­en­hau­ses Main-Echo, der am Sonn­tag durch den Main-Echo-Ju­nior-Cup er­gänzt wird. Vor sieben Jahren hatte der Geschäftsführer der Firma m.ehrlich Sport gemeinsam mit dem heutigen Main-Echo-Geschäftsführer Marco Eisert die Veranstaltung aus der Taufe gehoben. Vorbild war der Frankfurter Bankencup. »Doch wir sind deutlich interessanter und attraktiver - auch wegen des Rahmenprogramms«, freut sich Eisert

20 Mannschaften, aufgeteilt in vier Gruppen, gehen am Samstag wieder auf dem Sportgelände der Obernauer Teutonia (Bollenwaldstraße 100) auf Torejagd. Titelverteidiger ist das Aschaffenburger Haus der Fliesen, das, angeführt von Giulio Fiordellisi, das Turnier schon viermal gewonnen hat. Der langjährige Regionalliga- und Oberliga-Spieler, mittlerweile 35 Jahre alt und Spielertrainer beim Kreisklassisten FC Hösbach, geht mit seinem Team wie immer »sehr ehrgeizig« in das Turnier. »Wir müssen gewinnen, sonst bekommen wir von unserem Chef Überstunden abgezogen«, scherzt er.

Neuer Titelträger?

Wird Teamlog wieder der härteste Konkurrent? Die Truppe um den ehemaligen Drittliga-Kicker Peter Sprung, Spielertrainer von Vatan Spor Aschaffenburg, durfte auch schon zweimal den Siegerpokal in die Höhe stemmen. »Fünf neue Teams sind heuer dabei. Ich denke, es könnte eventuell einen neuen Titelträger geben«, glaubt Michael Ehrlich

Es wird viel geboten

»Sicherlich steht bei unserem Firmen-Cup das Sportliche im Vordergrund«, bekräftigt Marco Eisert. »Aber auch für alle, die die Fußballschuhe an diesem Tag nicht schnüren, ist mit Torwandschießen, Eimer-Zielwurf, Bierkrugschieben, Armbrustschießen, Darts, Siebenstein und Kinderschminken viel geboten - also ein Fest für die ganze Familie. Die Teutonia wird wieder bestens für Speisen und Getränke sorgen.« An den so genannten »Specials« müssen sich auch die 20 Teams mit je zwei Spielern beteiligen. Gute Tradition ist es mittlerweile, dass auch Aschaffenburgs Oberbürgermeister Klaus Herzog den Cup besuchen wird und mit Marco Eisert und einem Verantwortlichen von Teutonia Obernau den Neunmeter-Champion ausschießen wird.

Neunmeter-Champion gesucht

»Hier geht es schon mit Ehrgeiz zur Sache«, lässt Eisert durchblicken, dass nicht nur er diesen »Shootout« gewinnen will. Ergänzend hierzu wurden auch die Geschäftsführer der teilnehmenden Unternehmen zu einem gemeinsamen Torwandschießen eingeladen. Für den Mittag hat auch Ulrich Eymann, ebenfalls Geschäftsführer unseres Medienhauses, sein Kommen zugesagt. Die Einnahmen aus dem Torwandschießen sowie den weiteren Event-Modulen sowie das Startgeld werden wieder komplett gespendet. »Wie in den vergangenen Jahren, hat unser Medienhaus eine Vorauswahl über fünf Spendenziele getroffen. Spieler und Zuschauer stimmen dann bei der Siegerehrung über die Höhe der Spenden für die einzelnen Empfänger ab«, bestätigt Marco Eisert. Weiterhin werden bei der Siegerehrung ausgezeichnet der beste Spieler (Spielerin?) des Turniers, der beste Tormann, die beste, lautstärkste Fan-Gruppe und das fairste Team.

Also, auf nach Obernau. Der Eintritt an beiden Tagen ist selbstverständlich frei.

Thomas Steigerwald
 

MAIN-ECHO-FIRMEN-CUP

Austragungsort: Sportgelände des FSV Teutonia Obernau
Termin: Samstag, 8. September
Zeitplan: Vorrunde ab 10.30 Uhr, K.o-Runde 15.45 Uhr, Finale um 18.15, Siegerehrung um 18.45 Uhr Spielzeit: Die Spieldauer beträgt in allen Partien 1x12 Minuten ohne Seitenwechsel; gespielt wird parallel auf zwei Kleinfeldern

Gruppe »Kieser Training«: Teamlog, publikat, Adler Modemärkte, Maag Automatik, Wengerter

Bauunternehmen Gruppe »m.ehrlich Sport«: Stadt Aschaffenburg, Klinikum Aschaffenburg-Alzenau, Aschaffenburger Versorgungs-GmbH, ACTS, dpd Deutschland

Gruppe »Magna«: Linde Hydraulics, suffel Fördertechnik, Pollmeier, Delphin Export, IW Gussputz

Gruppe »Schwind Bräu«: Haus der Fliesen, Magna, Medienhaus Main-Echo, Dentsply Sirona, Schönbusch Dynamite

ME-JUNIOR-CUP

Termin: Sonntag, 9. September
Zeitplan: Vorrunde ab 10 Uhr, Platzierungsspiele ab 14.15 Uhr, Finals um 15 Uhr und Siegerehrung
Spielzeit: Gespielt wird 1x10 Minuten ohne Wechsel

U 11-Turnier:

Gruppe »m.ehrlich Sport«: Viktoria Aschaffenburg, Olympia Eisenbach, BSC Schweinheim, JSG Obere Nidder, SG Bruchköbel, SG Strietwald

Gruppe »TOPSHOP«: Teutonia Obernau, SG DJK-TuS Leider, Spvgg Langenselbold, Germania Enkheim, SV Stockstadt, SG Untermain/Kickers Gailbach

U 9-Turnier:

Gruppe »Main-Echo«: Teutonia Obernau, Teutonia Hausen, TSV Auerbach, SV Schöllkrippen, TSV Harreshausen, SKG Rumpenheim

Gruppe »Main-Kick«: SG Strietwald, JFG Elsavatal, Viktoria Aschaffenburg, Sv St. Stephan Grießheim, Viktoria Preußen Frankfurt, SG Untermain/Soden

Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe