Mittwoch, 14.11.2018

Elsner-Team schießt ein halbes Dutzend

Fußball-Frauen Sonntag, 02.09.2018 - 20:34 Uhr

Die Kickers feiern in Bastheim-Burgwallbach einen 6:1-Erfolg. Karsbach gelingt ebenfalls ein Traumstart.

Lan­des­li­ga: FC Schwein­furt 05 - FC Kars­bach 1:5. - Ge­gen den Auf­s­tei­ger aus Schwein­furt ta­ten sich die Kars­ba­che­rin­nen in den ers­ten 35 Mi­nu­ten schwer. Erst durch den Tref­fer von Dop­pel­tor­schüt­zin St­ef­fi Kn­eitz fand der FC zu sei­nem Spiel zu­rück, auch wenn FC-Tor­jä­ge­rin Hei­der kurz dar­auf aus­g­lei­chen konn­te.

Die Halbzeitpause belebte die Gäste weiter, während die Heimelf in der zweiten Hälfte immer mehr abbaute. Lisa Blum konnte in ihrem ersten Spiel für den neuen Club glänzen. Mit einem strammen Weitschuss läutete sie die Torserie des FC Karsbach ein, der nun weniger weite Bälle spielte und mehr durch schnelle Kombinationen versuchte, die Defensive zu überwinden. In der Folge erhöhten Kneitz durch eine direkt verwandelte Ecke und Rosenberger mit einem Freistoß zu einem komfortablen 1:4. »Wir haben schwach angefangen, uns aber in der zweiten Halbzeit gesteigert. Es war wichtig einen guten Start hinzulegen, das haben wir mit starker Teamleistung erreicht«, freute sich Kneitz.

Bezirksoberliga: TSV Keilberg - FC Hopferstadt 2:2, FFC Bastheim-Burgwallbach - Kickers Aschaffenburg 1:6. - »Vorne schwammig, hinten wacklig«, so beschrieb Keilbergs Trainer Scheibein die Partie. »Wir waren zeitweise zu lethargisch und haben uns zu wenig bewegt. Nach vorne hatten wir einige gute Spielzüge, aber nicht konsequent zu Ende gespielt.« Auch hinten standen die Keilbergerinnen nicht stabil, erlaubten sich etliche Fehler. - Im ersten Pflichtspiel trafen die Aschaffenburger Kickers auf einen bekannten Gegner. In Bastheim zeigten die Damen von Trainer Elsner besonders in der ersten Halbzeit einen tollen Fußball und kombinierten sich einige Male in den Strafraum. Sophia Krausmann belohnte das Auftreten ihres Teams mit einem Doppelpack. Bastheim nutzte die Pause, kam besser in die Partie und verkürzte auf 1:2. Der Anschlusstreffer führte jedoch zu keinem Bruch im Spiel der Kickers. Ebru Altan erhöhte stattdessen auf 1:3. Danach und es folgten weitere Treffer durch Schwindt, Fleckenstein und Kaiser.

Kreispokal: FSV Feldkahl - SG Großwallstadt/Erlenbach 1:4. - Im Halbfinale des Kreispokals setzte sich die SG Großwallstadt/Erlenbach gegen tief stehende Feldkahlerinnen durch. »Auf Konter lauernd« witterten die Gastgeberinnen ihre Chance in der 5. Spielminute, als Lena Beck für den Führungstreffer sorgte. Großwallstadt ließ zahlreiche Einschussmöglichkeiten liegen und konnte den Bann erst mit einem Elfmeter in der zweiten Halbzeit brechen, den Kapitänin Maike Wadel einnetzte. »Feldkahl brach in den letzten Minuten ein, so hatten wir noch mehr Chancen«, so Co-Trainer Kullmann. Anna Salzer traf zweimal.

Monique Dubis
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe