Montag, 24.06.2019

»Eines unserer besten Spiele gemacht«: Südring spielt 2:2 in Leinach

Bezirksliga-Relegation
Kommentieren

Der FC Südring hat sich am Di­ens­tag im Hin­spiel der ers­ten Re­le­ga­ti­ons­run­de um den Auf­s­tieg in die Fuß­ball-Be­zirks­li­ga Un­ter­fran­ken-West ei­ne sehr gu­te Aus­gangs­po­si­ti­on er­ar­bei­tet: Der Kreis­li­ga-Vi­ze­meis­ter spiel­te in Lein­ach 2:2, den­noch ha­der­te Trai­ner Zoran Da­ni­cic.

»Wir haben eines unserer besten Spiele gemacht, dafür ist das Ergebnis viel zu wenig.«

Kalte Dusche

FC Leinach - FC Südring 2:2 (1:1). - Südring hatte von Anfang an mehr von der Partie und versuchte, mit spielerischen Mitteln Lösungen gegen die tief stehenden Gastgeber zu finden. Nach knapp einer Viertelstunde erging aber eine kalte Dusche über die Danicic-Elf: Nach einer Flanke von der rechten Seite stand Leinachs Daniel Bufe erstaunlich frei und traf zur 1:0-Führung unter die Latte (13.).

Südrings Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten: Nach einem Freistoß nahm Stefan Pajic den Ball volley und markierte das 1:1 (20.). Während Leinach viele lange Bälle spielte und Südring damit nicht vor Probleme stellte, ließen die Gäste die Kugel laufen, kamen aber nur sporadisch zum Abschluss. Stevan Zivkovic schoss einmal aus der zweiten Reihe flach am Tor vorbei (23.), später setzte Dino Dermanovic einen Kopfball zu hoch an (38.).

Mit Fortuna im Bunde

Kurz nach der Pause war Südring allerdings mit Fortuna im Bunde: Torwart Ivan Vrdoljak traf Christian Roos mit einem Tritt (49.), Schiedsrichter Marcel Geuß winkte jedoch ab - Glück für Südring, auch wenn Danicic fand: »Da Elfmeter zu fordern, ist lächerlich.« Die Heimelf war danach deutlich aktiver, dann aber prüfte Mirel Ramic Leinachs Torwart Patrick Meier mit einem wuchtigen Distanzschuss (63.), ehe Ognjen Savic nur um Zentimeter am Winkel vorbeischlenzte (64.).

Niveau nicht mehr allzu hoch

Kurz darauf unterlief Momcilo Jovanovic auf der anderen Seite beinahe ein Eigentor (66.). Das fußballerische Niveau der zweiten Hälfte war nun nicht mehr allzu hoch, dennoch fielen in der Endphase noch zwei Tore: Erst traf der eingewechselte Dorde Petrovic für Südring (80.), dann markierte Bufe nach einem flachen Steilpass das 2:2 (83.), ehe Keeper Vrdoljak den Schlusspunkt setzte: Er wehrte einen Bufe-Heber außerhalb des Strafraums mit der Hand ab, sah Rot und fehlt damit im Rückspiel, für das Trainer Danicic vollmundig ausgab: »Freitag - abschießen.«

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe