Donnerstag, 20.06.2019

Der BSC verliert auch das Rückspiel gegen Kitzingen: Schweinheim kann den Abstieg nicht mehr abwenden

Bezirksliga-Relegation
Kommentieren

Der BSC Schwein­heim steigt aus der Be­zirks­li­ga Un­ter­fran­ken-West in die Kreis­li­ga ab. Nach der 2:4-Nie­der­la­ge im Re­le­ga­ti­ons-Hin­spiel bei Bay­ern Kit­zin­gen, ver­lor der BSC am Sonn­tag vor hei­mi­scher Ku­lis­se mit 1:2.

 »Wir ha­ben in bei­den Spie­len zu we­nig Druck auf­ge­baut«, lau­te­te das Fa­zit von Ab­tei­lungs­lei­ter Chri­s­toph Schür­mer. Kitzingen habe »kämpferisch einfach unglaublich« agiert.

Zwar hatten die Gastgeber vor allem in den ersten 20 Minuten des Rückspiels alles im Griff und versuchten, nach vorne zu spielen. Allerdings kamen sie kaum zu Torchancen, weil die Kitzinger in der Abwehr unheimlich kompakt standen und Lücken durch enorme Laufbereitschaft schlossen.

Als sich bereits in der vierten Minute doch eine gute Möglichkeit bot, traf Ugur Öner nach einer Hereingabe am kurzen Pfosten nur das Außennetz. Ein frühes Tor hätte den Schweinheimer womöglich den Schub gegeben, um die Niederlage vom Mittwoch noch wettzumachen. So aber befreiten sich die Gäste mit zunehmender Spieldauer und kamen besser ins Spiel. Bei ihrem Führungstreffer profitierten sie allerdings von einem individuellen Fehler: Bei einem viel kurzen Rückpass zu BSC-Keeper Christopher Augustin spritzte Kitzingens Tim Reiner dazwischen und schob zum 1:0 ein (27.). Schweinheim brauchte einen Moment, um sich von dieser kalten Dusche zu erholen.

Nach der Pause galt das Motto: alles oder nichts. Die Gastgeber versuchten, den Druck zu erhöhen, wurden aber erneut eiskalt erwischt. Erneut war es Reiner, der nach einem Konter nervenstark den Überblick behielt und das 2:0 erzielte. (52.). »In meinen Augen war das Abseits, zumindest sehr abseitsverdächtig« monierte Christoph Schürmer.

Zwar hatte der BSC unmittelbar danach durch Onur Yazbahar die Chance auf dem Anschlusstreffer, doch es sollte nicht sein. Erst in der 78. Minute traf der gleiche Akteur zum 1:2. Fünf Minuten später köpfte Gürkan Tastan nach einer unübersichtlichen Situation noch an die Latte. Zu einem Unentschieden, geschweige denn zu einer Wende reichte dies aber natürlich nicht mehr.

BSC Schweinheim - Bayern Kitzingen 1:2

Schweinheim: Christopher Augustin, Jakob Stürmer, Fahad Mhoma, Max Ertler, Gürkan Tastan, Dominik Witzel, Akin Korkmaz (64. Adnan Kerouad), Ismail Vardali, Onur Yazbahar, Ugur Öner (46., Constantin Franz), Christian Weber (75. Orkun Vardarli).

Kitzingen: Florian Nöth, Marcel Scherer, Philipp Schlarb, Sandro Especiosa (6. Marcel Solick), Tom Reiner, Marco Endres (71. Szymon Phouthavong), Florian Gaubitz, Marcjel Geitz, Tolga Arayici, Marcel Reuther (80. Richard Maaß), Tim Reiner.

Tore: 0:1 Tim Reiner (27.), 0:2 Tim Reiner (52.), 1:2 Onur Yazbahar (78.).

Schiedsrichter: Manuel Steigerwald (Gräfendorf). - Zuschauer: 313.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe