Nach dem Doppelpack muss Urlaub drin sein: Hundheim/Steinbachs Torjäger Bundschuh fehlt gegen Assamstadt

Lan­des­li­ga Oden­wald
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Fußball
Foto: Matthias Balk/dpa
Die Aus­sich­ten auf den zwei­ten Sai­son­sieg ste­hen gut für den FC Hund­heim/Stein­bach in der Lan­des­li­ga Oden­wald. Geg­ner As­sam­stadt be­s­tritt un­ter der Wo­che das Po­kal­spiel ge­gen Wa­gen­schwend. Die Dop­pel­be­las­tung könn­te der Fie­ger-Elf in die Kar­ten spie­len. Auch die Sta­tis­tik spricht für die Haus­her­ren.

FC Hundheim/Steinbach - TSV Assamstadt. - Mit dem knappen 3:2-Derbysieg in Nassig schob sich der FC Hundheim/Steinbach in der Tabelle auf Rang elf vor. Wohlgemerkt mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz. FCH-Coach Jürgen Fieger veränderte die Startaufstellung in Nassig nur auf einer Position. Statt Stammkeeper Julian Schüßler, der mehrere Wochen ausfällt, stand Joachim Ullrich zwischen den Pfosten. Sechs Mann hatte Fieger auf der Bank. Gegen die starken Gäste aus Assamstadt wird Hundheims Trainer weitere Veränderungen vornehmen müssen. Fraglich ist das Mitwirken von Robin Götz, der in Nassig nach 39 Minuten vom Feld musste.

Wir mussten leider den TW wechseln da unser Stammkeeper sich verletzt hat und für mehrere Wochen ausfällt. Assamstadt ist sehr gut in die Runde gestartet und ist auf jedenfall ein Kandidat für die vordere Hälfte wenn sie so weiterspielen. Wir werden unsere Sturm etwas umstellen und Rene Bundschuh nach seinen 2 Toren etwas Urlaub gönnen. Einige Spieler sind noch etwas angeschlagen und ich hoffe, dass sie bis zum WE fit werden.

Der TSV Assamstadt darf in dieser Saison von keinem Gegner unterschätzt werden. Bis ins Viertelfinale des BFV-Rothaus-Pokals 2021/2022 hat sich das Team von Trainer Horst Beck gespielt, scheiterte aber am Mittwoch im internen Landesliga-Duell gegen Wagenschwend knapp mit 0:1. Diese Partie hat Kraft gekostet, was der Heimelf einen leichten Vorteil verschaffen sollte. Für FC-Coach Fieger sind die Gäste ein klarer Kandidat für die erste Tabellenhälfte.

Immer besser in Fahrt kommt bei den Hausherren Angreifer Rene Bundschuh. Gegen Nassig schnürte er seinen ersten Doppelpack der Saison, er fällt aber am Sonntag wegen Urlaubs aus. Trainer Fieger ist deshalb gezwungen, den Angriff umstellen.

Die Statistik spricht klar für die Gastgeber. Das jüngste Duell im Oktober 2019 endete zwar mit einem 2:2, doch von den insgesamt 25 Aufeinandertreffen seit 2003 hat der FCH zwölf für sich entschieden. Nur sieben Spiele gingen verloren.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe